FRAGEN AN EUCH


  • Welche Erinnerungen habt ihr, wenn ihr an eure alten Papierpuppen denkt?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Marianne (Mittwoch, 13 Juli 2016 23:51)

    Als kleines Mädchen, ich war so etwa 8 - 10 Jahre alt (Anfang der 60er), habe ich bei meiner Oma so gern mit meinen Papierpuppen gespielt. Sie waren mein größter Schatz und wurden, wenn ich nicht da war, in 2 Zigarrenkistchen aufbewahrt. Als ich eines Tages wieder bei Oma zu Besuch war, waren alle Puppen und Kleider zerschnitten. Ich war todtraurig. Oma hatte Besuch von irgendwelchen Nichten, deren Töchter durften mit meinen Puppen spielen und die haben meinen Schatz zerstört. Ich habe die Mädchen nie kennengelernt, aber ich habe sie gehasst. Ich habe nie wieder solche Puppen bekommen, die waren aus dem "Westen". Ca 20 Jahre später habe ich für meine Tochter Papierpuppen gekauft. Einige habe ich noch. Ihre liebste waren Johannes und Josephine, die so tolle historische Kostüme hatten.

  • #2

    Karen Erbs (Donnerstag, 14 Juli 2016 12:53)

    Liebe Mariane,
    großen Dank für deine Erinnerungen! Diese Nichten waren super gemein! Ich hätte bestimmt 3 Tage geheult wie ein einsamer Wolf. Allein die Vorstellung heute - GRUSELIG! :-) Hast du diese Anziehpuppen jemals wieder irgendwo im weltweiten Netz gesehen? Hast du noch Erinnerungen an Details, bestimmte Kleider? Waren es Kinder oder Erwachsene? Johannes und Josephine liebe ich auch. Ein ganz einzigartiger Stil und besonders schöne Farben.
    Ich erinnere auch besonders viele Anziehpuppen-Momente bei meiner Oma. Sie lebte in Kiel-Elmschenhagen und da gab es 4 Geschäfte, wo ich Anziehpuppen kaufen konnte, wenn ich denn 50 Pfennig oder 1 Mark geschenkt bekam von Oma oder Mutti. Und dann immer dieses schrecklich gemeine Aussuchen, wenn alles so schön bunt und wunderschön war!!! Ich habe dann mit meiner Kusine, die nur wenige Jahre älter war, die Bögen ausgeschnitten und gemeinsam gespielt. Und unsere Mütter zeigten uns, wie sie früher selbst Papierpuppen machten, indem sie ein Blatt Papier einmal falteten und den halben Umriss einer Figur frei mit der Hand ausschnitten oder vorher malten und dann ausschnitten. Schöne Erinnerungen an Frauennachmittage mit 3 Generationen in einer Wohnküche mit altem Feuerofen, auf dem leckere Suppen köchelten und über dem Pilze getrocknet wurden.

  • #3

    Marianne (Dienstag, 09 August 2016 00:16)

    ... danke liebe Karen für Dei Mitgefühl. Leider erinnere ich mich nur noch ganz schwach an meine Puppen. Sie waren wunderbar schlank und trugen zauberhafte Unterwäsche. Sie hatten diese schönen Kleider mit Petticout.Deine aktuelle ebay-Empfehlung (The Bride von 1953) kommt dem sehr nahe, auf jeden Fall, waren es auch solche Faltbögen mit vielen Kleidugsstücken.


  • Habt ihr selbst Kleidung für eure Puppen gemalt oder sogar Puppen gemacht?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • Kennt ihr Museen, die Anziehpuppen in ihrem Shop anbieten?

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Margy (Freitag, 05 Dezember 2014 14:27)

    Ja, das Schloss Sigmaringen.

  • #2

    Karen (Sonntag, 21 Dezember 2014 13:13)

    Vielen Dank für den netten Hinweis, Margy. Leider verkaufen sie dort nur englische Nachdrucke und nichts, was sich auf ihre eigenen ehemaligen Schlossbewohner bezieht. Aber immerhin bieten sie Anziehpuppen an! Und was für ein herrliches Schloss! Dort muss ich unbedingt mal hin.

  • #3

    Leny Stelwagen (Samstag, 31 Dezember 2016 13:27)

    Ich habe letztes Jahr während unser Urlaub in Freiburg in ein kleines hubsches Geschäft ein Anziehpuppe gekauft. Dabei hatte ich mir vorgenommen um mir die Adresse diese Geschäft zu erinneren und auch die Hersteller des Kartons. Leider bin ich die Adresse vergessen und habe ich die Name der Hersteller "zerschnitten"! Man könnte sich da auch über Internet bestellen. Ich hoffe ihr kennt veilleicht das Geschaft in Freiburg oder die Name des Herstellers ? (er was ein Deutscher Druckerei?)

  • #4

    Karen Erbs, Papierpuppensammlerin (Dienstag, 03 Januar 2017 17:43)

    Hi Leny!
    Wir brauchen mehr Informationen über die Papierpuppe und/oder den Laden!
    We need more information about the doll! Girl or women? Old or new fashion? A sheet? A book? A box? Do you remember details? You could send me a photo of the paper doll (mail adress you find in "Impressum").

  • #5

    Leny (Sonntag, 05 Februar 2017 14:17)

    Ja, die Namen des Geschafts das gerade suche ich. Er verkaufte nicht nur Papierpuppe aber ganze "Aufbauplatte" . Ich habe eine "Kuche" gekauft, alles seht altmodisch, die man aufstellen kan. Daneben eine Bahnhof ..... Ich schicke Ihnen die Bilder. Vielleicht ist es alles auch ganz anders als was Sie machen/sammlen. Jedenfalls vielen Dank für deine Hilfe

  • #6

    chrissie1608 (Montag, 06 März 2017 15:46)

    Hallo erstmal, bin zufällig hierher gekommen, weil ich nach Ankleidepuppen aus Papier bei Google gesucht habe. Nun falls jemand Ankleidepuppen aus den 50ern bis zu den 70ern sucht, da gibt es in 95632 Wunsiedel im Fichtelgeb. einen kleinen Laden, in dem die Zeit stehengeblieben scheint. Falls es den noch gibt, das ist der Wunschheim in der Maximilianstraße.