Papierpuppe des Monats


Juni 2022

Anziehpuppen bei Todocoleccion kaufen

Wenn du dich einmal von einer Masse von Anziehpuppen aus Papier erschlagen lassen  und du dir dir Auswahl richtig schwer machen möchtest, dann musst du unbedingt mal zum spanischen Online-Versteigerungsportal TODOCOLECCION!

In diesem Jahr feiern sie schon ihr 25jähriges Jubiläum. Und seit einiger Zeit werden sogar  alle wichtigen Seiten, Aktionen und Fragen auch auf Deutsch angeboten.

Wie bei eBay kannst du bei Todocoleccion alte und neue Artikel ersteigen und sofort kaufen.

Aber bei den Spaniern findest du buchstäblich tausende von Anziehpuppen aus Papier aus den letzten 100 Jahren! zur Zeit werden dort wirklich über 6000 Ankleidepuppen angeboten.

 

In Spanien sind Kinder das häufigste Motiv, aber vereinzelt findest du auch Erwachsene oder Tiere. Es gibt unglaublich viele Serien mit Bögen in allen möglichen Größen. Bei einigen Serien sind die Bögen kleiner als Postkarten! Die Maße sind aber fast immer angegeben.

Der Verlag Editorial Roma ist besonders häufig vertreten, weil sie massenhaft Anziehpuppen veröffentlicht haben, auch als Hefte.

Und es gibt auch zahlreiche Anziehpuppen in Plastiktüten, manchmal auch in Umschlägen... Die Auswahl ist immer beeindruckend! Du kannst Stunden damit verbringen, die bei Todocoleccion eine Übersicht über spanische Anziehpuppen zu verschaffen. Und du findest dort auch manchmal Anziehpuppen aus Deutschland oder Frankreich und noch öfter aus den USA. Und es gibt auch immer einige spanische Shirley Temple Papierpuppen. Die ist als Motiv richtig beliebt gewesen.

In letzter Zeit findest du auch immer wieder die alten handgemalten origialen Vorlagen, die für den Druck von Bögen genutzt wurden.

Eine echte Schatzkammer für das große Sammlerherz. Schau da unbedingt mal vorbei!

Ich kaufe bei Todocoleccion eher selten, weil ich mir früher sehr viele Anziehpuppen aus dem Urlaub in Spanien mitgebracht habe. Und ich habe viele Jahre mit einer spanischen Sammlerin Anziehpuppen getauscht. Aber hin und wieder muss ich dann doch zuschlagen.

Die Preise variieren übrigens immes von spottbillig bis viel zu teuer. Und es kommt natürlich immer noch das Porto dazu. Manchmal überweise ich das Geld (mit IBAN ja völlig unproblematisch), manchmal nutze ich paypal zum Bezahlen.

Ich bin gespannt, ob du da auch fündig wirst.



Kommentare: 0

Mai 2022

Hefte mit Anziehpuppen von Pestalozzi 1979

Heute habe ich drei besondere Hefte mit Anziehpuppen von Pestalozzi für dich, die 1979  jeweils mit der gleichen Seriennummer  PV 668 2020 veröffentlicht wurden.

In dieser Serie haben Puppen und Kleidung einen Vorder- und einen Rückseite.

Zusätzlich haben alle Kleidungsstücke einen bedruckte Rückseite, so dass du eine größere Auswahl an Garderobe hast für die Figuren.

Jedes Heft ist ca. 21,3 x 29,8 cm groß und hat innen nur zwei extra Seiten mit Kleidung und die Rückseite.

Ich weiß nicht, ob ein viertes Heft fehlt, um die Serie zu komplettieren. Gibt es eventuell noch ein blaues Heft?

Und weiß jemand, wer die Künstlerin ist?

Ich denke, sie hat auch eine Serie mit Bögen illustriert, die auch in den 1970ern gedruckt wurd, aber weder dort noch hier steht eine Signatur oder ein Hinweis.

Meine Hefte habe ich in den 1980ern in Dänemark gekauft.

Anziehpuppen mit Vorder- und Rückseite und/oder beidseitig bedruckter Wechselkleidung, gab es immer mal wieder. Ich habe auch solche Stücke aus Skandinavien, Belgien und den USA, aber sie sind schon eine seltenere Form.

Ich mag es sehr, wenn sich die Künnstlerinnen sich solch eine Mühe geben und ihnen die Rückenansichten dann so gut gelingen. Da musst du schon sehr gut Körper und Proportionen malen können. Leider gibt es zu wenig Kleidung/Seiten und sehr wenig Zubehör, aber ich stehe ja voll auf  Westen (heute noch) und hatte selbst in den 1970ern auch so ein längeres Teil mit passendem Rollkragenpulli und Gürtel.

Na gut - eigentlich gehört es meiner Mutti, aber ich durfte es auch manchmal tragen.




Kommentare: 0

April 2022

Männliche Anziehpuppen aus Schweden

Wie schon oft erwähnt, ist ja Schweden eines meiner liebesten Papierpuppenländer. und ganz besonders haben es mir die Anziehpuppen angetan, die dort über lange Jahrzehnte in diversen Zeitschriften veröffentlicht wurden. Als es in den 1960er und 1970ern in vielen Ländern etwas ruhiger wurde, was die Produktion von von meinem Lieblingsspielzeug angeht, da nahmen die schwedischen Verlage weiterhin jeden Anlass wahr, um weiterhin schöne Serien mit Kindern, Teenagern und Frauen zum Ausschneiden zu drucken. Vor allem Weihnachten waren Anziehpuppen häufig als Extras in den Zeitschriften zu finden. Aber vor allem anderen behielten die Schweden ihre  Tradition bei, berühmte Personen als Ausschneidepuppen, auf Schwedisch Klippdockor,  zu veröffentlichen. Und über die Jahrzehnte waren auch unglaubliche viele männliche Weltstars dabei, die es wohl nirgends sonst auf der Welt als Papierpuppen gab. Hier habe ich für dich einige Beispiele aus der Welt des Sports, der TV-Serien und Hollywood und natürlich Popstars.

Einige wirst du nicht sofort erkennen, andere finde ich sehr gut getroffen.

Ich habe jetzt mal keinen der zahlreichen skandinavischen Stars mit dabei, die bei uns meist unbekannt oder weniger bekannt sind. Und es handelt sich hier wirklich nur um eine kleine Auswahl, die hauptsächlich aus den 1960ern und 1970ern stammt.  Alle erschienen damals in der schwedischen Zeitschrift  Året Runt.

Glaubst du nicht, bei uns in Deutschland hätte es Kindern und Erwachsenen auch Spaß gemacht, solche Stars zum Ausschneiden in den Zeitschriften zu finden - damals wie heute?

Telly Savalas alias "KOJAK" aus der Året Runt Nr. 39 und  Nr. 40 von 1976
Telly Savalas alias "KOJAK" aus der Året Runt Nr. 39 und Nr. 40 von 1976
Terence Stamp aus Året Runt Nr. 28 und Nr. 29 von 1969
Terence Stamp aus Året Runt Nr. 28 und Nr. 29 von 1969
Ryan O´Neal aus Året Runt Nr. 36 und Nr. 37 von 1971
Ryan O´Neal aus Året Runt Nr. 36 und Nr. 37 von 1971
Sylvester Stallone alias "ROCKY" aus Året Runt Nr. 49 und Nr. 50 von 1979
Sylvester Stallone alias "ROCKY" aus Året Runt Nr. 49 und Nr. 50 von 1979
Michael Landon
Michael Landon
Ronnie Peterson aus Året Runt Nr. 51 von 1977
Ronnie Peterson aus Året Runt Nr. 51 von 1977
Christopher Reeve Året Runt Nr. 11 von 1980
Christopher Reeve Året Runt Nr. 11 von 1980
Ingemark Stenmark aus Året Runt Nr. 15 von 1975
Ingemark Stenmark aus Året Runt Nr. 15 von 1975

Emerson Fitipaldi aus Året Runt Nr. 24 und Nr. 25 von 1978
Emerson Fitipaldi aus Året Runt Nr. 24 und Nr. 25 von 1978
Börje Salmings
Börje Salmings
Björn Borg aus Året Runt wohl Nr. 23 und Nr. 24 von 1975
Björn Borg aus Året Runt wohl Nr. 23 und Nr. 24 von 1975
John McEnroe aus Året Runt Nr. 42 und Nr. 43 von 1979
John McEnroe aus Året Runt Nr. 42 und Nr. 43 von 1979
Rod Stewart
Rod Stewart
Rod Stewart aus Året Runt Nr. 47 und Nr. 48 von 1975
Rod Stewart aus Året Runt Nr. 47 und Nr. 48 von 1975
David Bowie aus Året Runt Nr. 13 und Nr. 14 von 1976
David Bowie aus Året Runt Nr. 13 und Nr. 14 von 1976
Cliff Richard aus einer Året Runt ind den 1960ern
Cliff Richard aus einer Året Runt ind den 1960ern
Gunter Sachs (1932 -2011) aus den 1960ern
Gunter Sachs (1932 -2011) aus den 1960ern
Kommentare: 0

März 2022

Der Krieg, die Propaganda und die Anziehpuppen

Lange Zeit habe ich überlegt, ob ich dir in diesem Monat überhaupt neue oder alte Anziehpuppen vorstellen möchte. Ich war völlig geschockt und entsetzt über den Angriff der Russen. Welche Rolle spielen da schon Anziehpuppen aus Papier?

Ich denke ständig an das Leid der Menschen in der Ukraine, aber auch an ihren Mut und ihre kompromisslose Kampfbereitschaft. Wieder so ein größenwahnsinniger und gieriger Macho ohne Herz, der mit seinen Gleichgesinnten Terror über ein Volk und seine Nachbarn bringt.

Ein Tyrann, der so viele Menschen in den Krieg und die Not zwingt. Menschen, die sich jetzt nicht mehr um ihre Familien und Freunde, um ihren Beruf oder ihren Garten kümmern können. Städte und Dörfer zerbombt, keine Kultur und Kreativität, kein Sport mehr, keine Cafés ... alles, was das Leben lebenswert macht, wird zerstört - natürlich auch Anziehpuppen aus Papier.

 

Aber auch die braven, scheinbar so harmlosen Anziehpuppen aus Papier können ein Werkzeug der Kriegspropaganda werden und wurden dafür immer wieder missbraucht.

Besonders in den 1940ern wurden in den USA prachtvolle Hefte mit Anziehpuppen veröffentlich, die den Krieg und Militärdienst verherrlichten und verharmlosten.

Unten zeige ich dir zwei Beispiele, die bei Merrill erschienen. Beide Hefte haben 8 Seiten mit Freizeitkleidung, Uniformen und Anbendkleidern. Die kleinen Skizzen illustrieren das Heft, als sei alles nur ein großer, natürlich unblutiger Freizeitspaß mit hübschen Jungs und Mädels, die halt manchmal Uniform tragen und darin natürlich großartig aussehen.

Navy Scout (Merril 3428) und Victory Volunteers (Merrill 3424) erschienen beide 1942.

Aus Mary Youngs Buch Paper Dolls and Their Artists (1993 im Selbstverlag erschienen) weiß ich, dass das Cover und die 4 Puppen für Navy Scout von Norman Mingo gemalt wurden. Die Kostüme stammen von Clara Ernst Barnes.

Norman Mingo (1896-1980) hat noch einige andere Paper Doll Cover und Papierpuppen und auch Filmposter illustriert, aber besonders bekannt dürfte er vielen durch die Zeitschrift MAD sein, weil er nicht nur das erste farbige Portrait von Alfred E. Neumann entwarf sondern auch danach noch viele Jahre für die Covergestaltung zuständig war. Norman Mingo war 3 Jahre bei der Navy und ein Veteran der 1. Weltkrieges (Info aus Wikipedia USA).

Victory Volunteers wurde von Merlin Enabnit (1903-1979) illustriert.

Aber Propaganda mit Anziehpuppen gab es natürlich nicht nur in den USA. Auch aus England, Deutschland, Skandinavien, Spanien und Frankreich kenne ich viel Beispiele, einige davon besitze ich auch und zeige sie eventuell ein anderes mal. Aber nicht jetzt, während dieser schreckliche Angriffskrieg noch so viel Terror verbreitet.

Ob sich jemand demnächst mal traut aus Putin eine fiese Satire-Anziehpuppe zu machen? Oder als häßlichen Hampelmann? Aber das kann ja wohl noch dauern, weil dann doch Vergiftung oder eine Selbmordinszenierung droht.

Ja, sorry, aber es sind wirklich finstere und brutale Zeiten da draußen in diesen letzten Wochen, da kann ich nicht nur einen auf Papierpuppenbespaßung machen. Und der Schreck sitzt ja nicht nur bei mir sehr tief, oder?



Kommentare: 0

Februar 2022

Neuigkeiten inklusive Harry potter paper dolls

Da habe ich doch eine der Neuerscheinungen im letzten Jahr voll verpennt!

Schon im November 2021 veröffentlicht Scholastic Inc. das Heft

Harry Potter Hogwarts Dress-Up mit 48 Seiten voller Informationen zu den Filmcharakteren und 10 Anziehpuppen mit Kostümen zum Ausschneiden, darunter natürlich unter anderen Harry Potter, Ron Weasley, Hermione Granger, Draco Malfoy, Luna Lovegood, Cho Chang und Ginny Weasley.

Die Figuren sind im Anime-Stil gestaltet, der ja seit vielen Jahren auch in Europa immer mehr Fans hat. Ich persönlich habe da andere Vorlieben, aber bin dankbar, dass es endlich Anziehpuppen zu den Filmen gibt. Noch heute staune ich, wie meisterlich es den Filmemachern gelungen ist, diese fantastisch bunte Zauberwelt und unsere liebesten Heldinnen und Helden auf die Kinoleinwand zu bringen. Aber die Bücher sind trotzdem - wie eigentlich immer-  NOCH BESSER, oder?

Aber egal! Jetzt ENDLICH für große und kleine Fans der neue Ausschneidespaß mit 

Happy Potter Hogwarts Dress-Up Paper dolls.


Außerdem gibt es ein neues kindgerechtes Heft von Anna Nadler:

Victorian Paper Coll Coloring and Activity Book

Anna lebt und arbeitet in New York und veröffentlich viele ihrere Bücher selbst. Sie malt seit sie zwei jahre alt ist und hat inzwischen schon für Disney, Barbie, Hasbro und einige andere weltberühmte Marken gearbeitet gearbeitet. Die Künstlerin macht neben Anziehpuppen auch sehr lebhafte und moderne Malbücher, die mir gut gefallen.

Das Heft mit der Viktorianischen Mode ist gerade diesen Monat erschien. Darin sind 2 Puppen und 16 Kostüme zum Anmalen und Ausschneiden.

Davor hat  Anna schon ein Hefte mit Mode der 1920er und 1950er Jahre gestaltet, ein Heft mit der Kleidung berühmter Künstlerinnen und Künstler und einige andere Anziehpuppen für kleine Ausschneideanfängerinnen gezeichnet.

Gespannt bin ich auch auf ihre neuen Malbücher. Ich finde, die Amerikanerin kombiniert oft sehr geschickt Mode mit stätischer Architektur. Und ich finde, sie wird immer besser. was meinst du?


Kommentare: 0

Januar 2022

Elegante Anziehpuppen aus Tasmanien von 2010

Das neue Jahr muss natürlich mit wunderschönen Anziehpuppen beginnen, sonst kann es ja kein gutes  Jahr werden, oder?

Ich bin jetzt endlich stolze Besitzerin von Anziehpuppen aus Tasmanien. Am 27. November hatte ich die vier Hefte über eBay in Australien gekauft und letzten Freitag sind sie endlich gekommen. Frag bloß nicht nach dem Preis! Allein der Versand und Einfuhrgebühren! Obwohl es schmale und leichte Hefte sind, war es ein kostspieliges kleines Vergnügen, aber ich wollte sie endlich haben.

Die Hefte wurden von Joan Pitman (1917-2004) in den frühen 1930ern gemalt und zeigen die vier Hollywood Stars Jean Harlow, Katharine Hepburn, Marlene Dietrich und Claudette Colbert.

Leider gibt es für jede Figur nur 6 Kostüme zum Ausschneiden. Aber ich finde die Stars und ihre kleine Garderobe sehr schön gemalt. Ich mag besonders die Gesichter.

Joan Pitmans Begabung für das Malen und ihr Interesse für schöne Garderobe wurde schon früh von ihrere Familie entdeckt und gefördert.

Als sie diese Anziehpuppen malte, war Joan noch ein junger Teenager! Später entwarf sie für einige Jahre Kostüme für die Hobert Repertory Theatre Society in ihrere Geburtsstadt. Aber nach ihrer Hochzeit 1946 zog sie bald mit ihrerem Mann an die Ostküste Tasmanien und kümmerte sich nur noch um ihrer Familie und ihr Zuhause.

Einige Jahre nach ihrem Tod übergab Joan Pitmans Familie dann zum Glück ihre handgemalte Sammlung von Anziehpuppen an die Tasmanian Museum and Art Gallery, die dann 2010 diese kleine Serie veröffentlichte.

Jedes Heft ist ca. 18 x 27 cm groß. Aber ich befürchte, sie sind nicht mehr lieferbar.

Ich wollte sie eigentlich schon vor Jahren direkt beim Museums Shop bestellen, aber die Versandkosten waren immer so atemberaubend hoch. Nun habe ich sie mir doch auf dem Umweg über Australien gegönnt und finde das wochenlange Warten hat sich gelohnt.

Ich wünsche uns allen ein gesundes, fröhliches und pralles Papierpuppenjahr!

Und niemals vergessen : MAKE LOVE AND PAPER DOLLS AND NOT WAR!


Kommentare: 0

Dezember 2021

Mädchenträume aus Dänemark

In diesem Jahr habe ich ein ganz besonderes Jubiläum, denn meine Sammelleidenschaft währt jetzt schon seit 40 Jahren!

Eigentlich hatte ich mehrere Ideen für schöne Projekte, um diese runde Zahl zu feiern, aber durch die kraftraubende Pandemie habe ich mich etwas runterziehen lassen. Ich bin, wie viele andere inzwischen auch, nicht nur genervt vom Tragen der Maske und den andauernden Einschränkungen beim Reisen, langsam bin ich auch stinkesauer, weil die Dummheit und unsolidarische Ignoranz so vieler Menschen den ganzen Horror auch noch verlängert und somit zahlreiche Menschenleben unnötig gefährdet werden. Was für ein anstrengendes Jahr voller schrecklicher Ereignisse, Frust und Wut überall auf der Welt, oder?

 

Aber in meiner Papierpuppenwelt hat es zum Glück geglitzert und gefunkelt. Es verging kaum ein Monat, in dem ich nicht wunderbare Schätze aus irgendeinem Winkel der Welt bekommen habe. Und es war wirklich alles dabei, was ein Sammlerherz begehren kann: Handgemalte Schönheiten, kleine und große Kartons und Mapppen voller Anziehpuppen, komplette Bögen und komplette Serien aus vielen Jahrzehnten, sogar Anziehpuppen aus dem 19. Jahrhundert, und meine ersten Anziehpuppen aus Afrika und einige Papierpuppen, die schon lange auf meiner Wunschliste standen. Ich bekam wunderbare Ankleidepuppen geschenkt, aber ich habe auch viel zu viel Geld ausgegeben. Mit dem Einsortieren komme ich kaum hinterher, aber mir macht es immer noch so viel Freude wie vor 40 Jahren, diese liebenswerte Papierwelt zu erforschen und für die Nachwelt zu erhalten.

 

Einige besonders schöne Bögen vom Carlsen Verlag aus den 1950ern bekam ich dieses Jahr aus Norddeutschland zugeschickt. Hier siehst du die komplette Serie IF 3025/1-4 PRINTED IN DENMARK, Carlsen Verlag GmbH Hamburg.

Auf allen Bögen steht unten rechts in der Ecke der Name Morgenstierne, aber ich weiß nichts über diese Illustratorin. Eventuell war es auch ein Mann, der diese hübschen Damen gemalt hat?

Die beiden ersten Bögen der Serien haben Titel, beziehungsweise die Berufe: Collegegirl und Filmstar. Ob dem Verlag bei den beiden anderen Bögen die Fantasie ausging? Oder doch einfach vergessen? Meine Theorie ist ja, dass es internationale Begriffe sind, die man in jedem Land so anbieten und verstehen konnte.

Aber warum dann nicht auch ein Mannequinn oder eine Stewardess (die heute nur noch als Flugbegleiterinnen bezeichnet werden)?

Weibliche Anziehpuppen in Dänemark hatten oft  "glamouröse Berufe", wie auch Tänzerin, Sängerin, Sekretärin oder Fotografin, um schicke Kostüme zu rechtfertigen und die Fantasie der Mädchen und Frauen anzuregen.

Diese eleganten und machmal richtig sexy gestalteten Anziehpuppen waren in Dänemark weit verbreitet und beliebt und ein starker Gegenpol zu den oft üblichen Kindern, Babies und etwas langweiligen Frauendarstellungen, die die Mädchen eher auf das Hausfrauendasein und das Leben als Mutter vorbereiteten und reduzierten.

Aber diese Bögen von Carlsen/IF (früher nur IF= Illustrationsforlaget) wurden eben zum Glück auch in Deutschland angeboten, wo es, wie in vielen anderen Ländern auch (außer in den USA und in Schweden) nichts Vergleichbares von Verlagen oder Künstlerinnen gab und die dargestellten Anziehpuppen zumeist brave Kinder waren.

Wenn du doch Ausnahmen kennst, also elegante, sexy, mondäne oder glamouröse Anziehpuppen aus dem Deutschland der 1950er, dann immer her mit den Fotos!

 

So, fertig für 2021 - auch wenn vieles liegen geblieben ist.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch heute Abend in das neue Jahr 2022!

Bleibt gesund, fröhlich, neugierig und kreativ und malt unbedingt mehr Anziehpuppen!

Kommentare: 0

Die Anziehpuppen der Woche von 2014 bis 2018 findest du weiterhin hier und weitere von 2019, 2020 und von 2021 hier.