Papierpuppe des Monats



April

Hefte mit Anziehpuppen aus Russland

Letztes Jahr habe ich gleich mehrfach bei EBAY zugeschlagen und kleine Sammlungen mit Anziehpuppen in den USA ersteigert. Bei einer dieser Sammlung waren mehrere Hefte aus Russland dabei, worüber ich mich besonders gefreut habe.

Vier der Hefte gehören zu einer zehnteiligen Serie mit Hedinnen aus Walt Disney Filmen: Cinderella, Pocahontas, Alice im Wunderland und Die Schöne und das Biest. Weitere Hefte dieser Serie, die leider nicht dabei waren sind Mulan, Dornröschen, Arielle, Aladdin und Schneewittchen. Eine braunhaarige Heldin, welche auf der Rückseite mit abgebildet ist (das unterste Bild in der dritten Reihe, da), kann ich keinem Film oder Märchen zuordnen. Hast du eine Idee?

Jedes Heft ist ca. 20,5 x 28,5 cm groß und hat 6 Seiten mit Kleidung zum Ausschneiden und Anziehen. Die Serie scheint von 2005 zu sein, aber mehr kann ich wirklich nicht erkennen.

Wie so oft bei russischen Anziehpuppen ist neben dem Kleid immer eine Abbildung der Puppe mit dem jeweiligen Kleid. Warum auch immer?

Ein Heft aus einer weiteren Serie ist Anna, die auch Kostüme aus Märchen und berühmten Kindergeschichten zum Anziehen hat. Dieses Heft ist wohl von 2006 und nur ca. 16 x 23 cm groß. Obwohl die Puppe eine Rückseite hat, die du der Puppe ankleben kannst, sind die Kleider nur als Vorderansicht abgedruckt. Warum auch immer?

Bei dem zweiten Heft aus dieser Serie (von 2002 ?) kann ich den Namen nicht erkennen. Die Puppe hat sechs Walla-Walla-Kleider aus dem 19. Jahrhundert, ein Nachthemd und ein Badekostüm. Die kleinen Hefte haben jeweils 8 Seiten mit jeweils einem Kostüm auf jeder Seite und wieder die obligatorischen Abbildungen der angezogenen Puppe.

Und zuletzt zeige ich hier noch ein einzeles Heft einer Serie von 2005. In diesem Heft ist die Kleidung moderner, aber auch ein sehr farbenfroher, fantasievoller Mix. Das Heft ist ca. 16 x 21,5 cm groß und hat nur 4 Seiten mit Kostümen, aber dafür fehlen die überflüssigen Abbildungen der Puppe mit den angezogenen Klamotten.



Kommentare: 0

März 2021

Spanische Anziehpuppen von Daniel Bas

Heute habe ich einige Bögen aus Spanien für dich, die 1962 von Edit. VASCO AMERICANA in Bilbao veröffentlicht wurden.

Im kompletten Block waren wohl einmal 50 Bögen, ich habe davon aber nur 20 Blätter. Es könnte sein, dass ich die komplette Serie habe, bin mir jedoch nicht sicher. Auch in Deutschland war es oft so, dass in einem Block mit Anziehpuppen nicht von jedem Motiv gleich viele Bögen waren.

Meine spanischen Bögen sind durchnummeriert von 851-870.

Jeder Bogen dieser spanischen Serie ist ca. 21 cm x 31 cm groß.

Auf dem Deckblatt ist unten rechts neben der blauen Schrift láminas surtidas ein blasser Stempel: 2 Serie

Ob das bedeutet, dass es eine zweite, eventuell überarbeitete Auflage ist oder doch noch eine erste Serie mit weiteren Motiven existiert, weiß ich nicht.

Auf der Rückseite gibt es immer kleine Texte zu jedem Bogen, in denen meistens der Name der Puppe erwähnt wird.

Die Serie wurde von Daniel Bas gestaltet, der über Jahrzehnte einige riesige Anzahl von Anziehpuppen für diverse Verlage gemalt hat.

Auf dem beeindruckenden spanischen Blog von Marga Lozano Crespo findest du eine ganze Seite mit Anziehpuppen von Daniel Bas, der auch den Körper und die Kleider für die spanische Anziehpuppe von Romy Schneider als Sissi gestaltet hat. Marga gestaltet alles sehr liebevoll mit kleinen Videos, die sie mit Musik unterlegt. Unbedingt anschauen, auch wenn du kein Wort Spanisch verstehst!

Und eine große Hilfe zur Identifizierung von spanischen Anziehpuppen ist natürlich das Buch Vestidas de Papel von Guillem Medina und Núria Simón. Es erschien 2015 bei Diabolo und wurde jetzt wohl neu aufgelegt, mit einem neuen Cover.


Kommentare: 0

Februar 2021

Königlicher Jahresbeginn

In meinen Augen kann ein Jahr ja nicht besser beginnen, als mit einer Reihe von schönen Neuerscheinungen auf dem Papierpuppenmarkt.

Etwas ganz besonderes kam gestern aus Kopenhagen, wo ich mir einen schönen limitierten Druck mit der Königin Margrethe II von Dänemark bestellt habe.

Die Künstlerin Kamilla Wichmann hat von dieser Anziehpuppe nur 100 Stück drücken lassen und natürlich ist jedes Set handsigniert.

Die Königin ist auf einem DIN A3 Bogen als Dreißigjährige und als Siebzigjährige abgebildet. Dazu bekommst du vier weitere Bögen mit farbenfrohen Kostümen und Volkstrachten für festliche Anlässe, den royalen Alltag und den Wintersport.

Die fünf Bögen kommen stabil verpackt und sind in einer Platiktüte. Ein Set kostet 299 dänische Kronen. Die Versandkosten betragen  69 DKr, egal, ob du ein oder zwei Sets bestellst und hat drei Wochen gedauert. Bezahlt habe ich mit Kreditkarte, das ging ganz unkompliziert auf der Seite von Arthole.

Kamilla hat diese Anziehpuppen ursprünglich für eine dänische Zeitschrift gemalt und sie erschienen schon 2020 anlässlich des achtzigsten Geburtstages von Königin Magrethe II.

In ihrer Kindheit hat Kamilla natürlich selbst mit Anziehpuppen gespielt.


Auch das neue Heft von Eileen Rudisill Miller ist königlich und eine moderne Interpretation der englischen Queen Elizabeth II. Es erschien erst kürlich (Ende 2020) bei Dover in den USA und hat die obligatorischen 16 Seiten mit Puppen und Kleidung zum Ausschneiden.Ein gelungenes Heft mit sehr freundlichen hellen Farben.

Beide Königinnen wurden übrigens seit ihrer frühesten Jugend mehrfach als Anziehpuppen publiziert.

Und falls du das junge wilde Paar vermisst, dass gerade in die USA gezogen ist, kannst du dir Harry und Meghan auch als Anziehpuppen nach Hause holen.

Du kannst Eileens Hefte bei AMAZON bestellen oder bei ETSY, wo sie noch viel mehr ihrer Anziehpuppen zum Kauf anbietet.

Im Buchhandel vor der Haustür habe ich lange nicht mehr versucht, die amerikanischen Hefte zu bestellen, weil ich früher immer Probleme damit hatte - entweder angeblich "nicht lieferbar" oder ahnungslos nervige Vorträge darüber, dass Kinder heutzutage ja nicht mehr mit Anziehpuppen spielen würden (QUATSCH!!!) - das wollte ich mir eines Tages nicht mehr anhören.


Und da wir gerade im britischen Empire unterwegs sind - es gibt auch etwas Neues von Pappnoptikum ! Du kannst jetzt mit den Steampletons, der Papierpuppenfamilie aus Leipzig, nach Schottland reisen. Ja, richtig - ohne Mundschutz und Pandemie in die traumhaft schöne Landschaft der Highlands!

Wie gewohnt, kannst du entscheiden, ob du das Set mit Puppen kaufen möchtest (12,95) oder, wenn du schon die Puppen hast, kannst du für 8,95 auch nur die schottischen Kostüme mit Zubehör und wunderbaren Hintergrund bestellen. Die gelungenen Illustration stammt wieder von der Künstlerin Natalia Grebenjuk.


Kommentare: 0

Januar 2021

Dänische Anziehpuppen aus Griechenland

Ein frohes neues Papierpuppenjahr!

Beim Durchsehen meiner riesigen Sammlung fällt mir immer wieder auf, dass ich immer noch keine echten griechischen Anziehpuppen besitze.

Ich habe dort leider bisher noch nie Urlaub gemacht. Hast du dort schon einmal etwas gefunden?

Mein Vater brachte mir einmal eine Grußkarte mit griechischem Text und einer Anziehpuppe von Walt Disneys Cinderella mit, aber das ist ja nun wirklich nicht eine authentisch griechische Papierpuppe.

Nun bin ich beim Surfen im internet auf die Seite der Dänin Jette Hartmann gestoßen. Jette scheint eine sehr vielseitig begabte und kreative Frau zu sein. Und als besonders liebenswert empfindeich es natürlich, dass sie eine Seite ihrer Webseite den Ankleidepuppen gewidmet hat.

Wenn ich den Text richtig verstehe, sind alle diese Seiten 2008 in Griechenland entstanden, wohin Jette ihre Malutensilien mitgenommen und eine Modezeitschrift als Vorlage hatte. Diese Anziehpuppen sind niemals profesionell veröffentlicht worden und just for fun entstanden, aber Jette ermöglicht es dir, diese Seiten zu speichern und selbst auszudrucken.

Okay, auch wieder nicht echt Griechisch - aber wunderbar handgemacht und unter der griechischen Sonne entstanden!


Du findest noch einige Anziehpuppen mehr auf Jette Hartmanns Webseite!

Dort kannst du dir auch einen Überblick verschaffen, was Jette sonst noch so macht. RESPEKT, oder?

Meine absoluten Favoriten sind übrigens Mrs. Snodgrass und Madame Olga, weil sie so herrlich weit entfernt von den "normalen" Top Models sind. Und Deine Lieblinge?

Kommentare: 0

NovemberDezember 2020

weihnachtliche Papierpuppengrüße

Was für ein Jahr, oder? Aber zwischen Corona, Kurzarbeit und viel zu wenig Kontakten zu Freunden und Familie gab es auch immer wieder Gutes. Ich hatte mehr Zeit für meine Sammlung und habe wieder einiges sortieren können, und auch Doppeltes aussortiert. Bald werde ich wohl auch etwas mehr Platz für mein wachsendes Papiervolk bekommen und somit auch mehr Raum für größere kreative Projekte. Es wurde hier für mich und meine Schätze zuletzt doch sehr eng.

Heute möchte ich dir eine kleine Sammlung aus Dänemark zeigen, die ich letztes (oder vorletztes Jahr) in einem großen braunen Briefumschlag aus Flensburg bekam. Viele liebe Grüße und ein großes Dankeschön dafür noch einmal an die Familie Petersen.

Es sind alles Papierpuppen, die Anfang der 2000er in der dänischen Zeitschrift Hendes Verden (Ihre Welt) veröffentlicht wurden.

Zum Glück ist es dort noch bis heute guter Brauch, wenigsten ab und zu gegen Weihnachten (aber manchmal auch unabhängig von Feiertagen) kleine Serien mit Anziehpuppen in Zeitschriften abzudrucken.

Hier sind acht Anziehpuppen der Künstlerin Pia Aas Degn. Die Wichtel waren 2005 in der Zeitschrift Hendes Verden. Die Bären stammen wahrscheinlich aus einem Jahr früher oder später. Die kleinen Bögen kann man auseinanderschneiden. Sie haben auf der Rückseite einen Postkartenaufdruck, so dass du sie nutzen könntest, um dein Weihnachtsgrüße zu versenden. Jede einzelne Karte ist etwa 12 x 16,5 cm groß.

Unten siehst du fröhliche Weihnachtspuppen, die Anita Tidemann gestaltet hat. Die Kinder Sille, Trille und Kalle sind schon ausgeschnitten und auf festeres Papier geklebt. auch eine weitere Seite mit Kleidung wurde schon so präpariert.

Bei der zweiten, größeren Weihnachtsserie von 2002 fehlen mir leider die Puppen Trille und Lille Nis, schnief.

Auch der Weihnachtsmann und seine Frau wurden von Anita Tidemann gemalt. Sie stammen von 2001.




Und hier habe ich noch zwei weitere Sets von Pia Aas Degn, von denen ich leider nicht genau weiß, wann sie erschienen sind, aber auch die wollte ich dir nicht vorenthalten. Wiederum wurde hier bei den Engeln, wie es die dänische Anweisung meistens vorschlägt, damit begonnen, die Seiten zunächst auf festeres Papier zu kleben, um Puppen und Kleidung mehr Stabilität zu verleihen.

Die Puppen Sofia und Louisa waren ein richtiges kleines extra Heft in der Zeitschrift!

Und zuletzt habe ich noch passend zum baldigen Jahreswechsel ein Motiv, das nur sehr selten in der Papierpuppenwelt vorkommt: 2006 erschien dieses Horoskop in Form einer sexy Anziehpuppe in Hendes Verden.

Sie wurde von Anne Lipperts entworfen, die 2008 nochmals eine Horoskop-Papierpuppendame für die dänische Frauenzeitschrift malte, die ich aber leider noch nicht besitze.

Falls du findest, die sexy Lady könnte noch etwas mehr Kleidung vertragen, setzte dich doch über die Feiertage hin und entwerfe ihr etwas Warmes oder Feierliches für das neue Jahr.

Fröhliche Feiertage und einen guten Rutsch!


Kommentare: 0

Die Anziehpuppen der Woche von 2014 bis 2018 findest du weiterhin hier und weitere von 2019 hier und 2020 hier.