Papierpuppe der Woche


Jede Woche erscheint hier (mal etwas früher, mal etwas später) eine von mir ausgewählte Papierschönheit. Ich werde alte und neue Anziehpuppen aus aller Welt vorstellen.

Falls hier mal für ein bis drei Wochen nichts passiert, bin ich krank oder im Urlaub und/oder aus technischen Gründen eine Weile nicht mit dem weltweiten Netz verbunden.

Every week I will show you a favourite of my big paper doll collection here.

9.Okt. -  Barbie als Anziehpuppe aus Papier

Seit ich 1981 begann, Anziehpuppen aus Papier zu sammeln, erzählen mir die Menschen ständig, es gäbe keine Anziehpuppen mehr, seit die Barbie auf den Markt gekommen sei.

Dabei hat es sogar früh nach den ersten Barbiepuppen schon die ersten Hefte mit Barbie Paper Dolls gegeben. Und auch in Deutschland erscheinen immer wieder lizensierte Hefte mit Barbie und ihren Freunden zum Ausschneiden und Ankleiden.

Ich weiß überhaupt nicht wie viele Barbie Ausschneidepuppen (Hefte, Kartons und Bögen) aus den USA, Skandinavien, Russland und Deutschland ich besitze. Aber es hat schon seinen Grund, dass es ein extra Buch über Barbie Paper Dolls gibt.

Collector's Guide to Barbie Doll Paper Dolls: Identification & Values: Identification and Values von Lorraine Mieszala erschien 1997 bei Collector Books in den USA.

Eines meiner Lieblingshefte erschien 1973 bei Whitman und heißt Barbie Boutique. Das rosa Kleid habe ich immer noch in meinem Karton, worin ich meine alten Barbiepuppen und deren Kleidung aufbewahre. Und ich war bestimmt nicht das einzige Mädchen, das es liebte mit Barbiepuppen UND mit Ausschneidepuppen zu spielen, oder?

Übrigens haben zahlreiche bekannte und beliebte Paper Doll Artists schon für Whitman/Western Publishing gearbeitet und ihre Versionen von Barbie sehen immer sehr unterschiedlich aus, auch wenn es natürlich klaren Vorgaben gab und gibt. Auch Tom Tierney hat Barbie seinen eigenen Stil verpasst, aber die Namen der Künstler stehen leider nie dabei. 

Mehr Details gibt es demnächst im späten Herbst oder Winter. Habe im Augenblick so viele Pläne für neue Seiten, doch viel zu wenig Zeit, aber gibt bald einiges Neues zu entdecken.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

2.Okt.  - Vorfreude auf Paper Doll Workshop

Dieses Buch habe ich noch nicht, aber warum sollst du nicht meine Vorfreude mit mir teilen?

Das Buch soll am 1.November bei Walter Foster Publishing Inc. erscheinen und ich bin schon sehr gespannt.

Die Illustration stammt von der Künstlerin Norma J. Burnell, die auch schon an 3 Malbüchern mitgearbeitet hat, die im Sommer bei Hay House veröffentlicht worden sind. nein, stimmt nicht ganz! Das Malbuch mit Einhörner erscheint auch erst Ende November.

Aber vorher dürfen wir uns auf einen Paper Dolls Fashion Workshop mit 128 Seiten freuen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

25.Sept.  - Jubiläum bei Usborne

Wenn du heute in einen Buchladen gehst, bekommst du ja leider überall Massen von Top Models und Sticker-Anziehpuppen, aber kaum noch echte Ausschneidpuppen.

Einer der ganz großen Anbieter von Anzieh-Stickerbüchern ist Usborne aus Großbritannien.

Auf seiner englischen Website feiert Usborne sogar gerade das

10-jährige Jubiläum  seiner erfolgreichen Serie mit den Sticker Dolly Dressing Books, von denen es inzwischen über 30 unterschiedliche Hefte gibt. Dazu kamen mittlerweile noch die wunderbare Serie Historical Sticker Dolly Dressing und es gibt auch eine junge Serie mit kleineren Heften für jüngere Kinder Little Sticker Dolly Dressing.

Es hat also eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis der Verlag auf die Idee gekommen ist, echte Anziehpuppen zu publizieren.

In diesem Sommer 2016 erschien also endlich Press-out Paper Dolls.

Zwar sind alle 4 Puppen und ihre Kostüme (über 50 Outfits) schon perforiert, also nicht pure Anziehpuppen, aber immerhin ein riesiger Fortschritt, oder?

Ich gebe ja zu, ich hätte viele dieser Sticker-Bücher auch als Kind geliebt. Und demnächst werde ich mir auch noch einige Hefte der historischen Serie zulegen. Sie sind wirklich liebevoll bis prachtvoll von unterschiedlichen Illustratorinnen gestaltet, aber sie können NIEMALS endgültiger Ersatz für echtes Ausschneiden von Puppen und Kostümen sein!

Der Text in Press-out Paper Dolls ist von Fiona Watt. Für die Illustration war Simona Bursi verantwortlich, die unter anderem auch schon die historischen Anzieh-Stickerbücher Victorian FashionEdwardian Fashion und 60s Fashion und auch schöne Malbücher mit Mode für Usborne gestaltet hat.

Der Usborne Verlag wurde übrigens erst 1973 von dem deutschstämmigen Peter Usborne gegründet. Seine Bücher werden inzwischen in über 100 Sprachen übersetzt! Auch bei AMAZON findest du nicht nur englische und deutsche Ausgaben. Von Simona Bursis Heften kannst du dort zum Beispiel auch französische und italienische Ausgaben bestellen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ingeborg Eck (Dienstag, 04 Oktober 2016 17:35)

    Also, ich mag auch diese Art von Anziehpuppen. Meine erstes Heft Sticker Dolly Dressing Dolls von 2006 fand ich im September 2009 in Canada. Und nun besitze ich fast alle (meistens die englische Ausgabe). Die Hefte mit den historischen Modellen und Informationen sind besonders schön.

18.Sept. - Kitty Dale 1959 von Kim Brecklein

Da meine Sammlung reich an amerikanischen Anziehpuppen ist, habe ich wieder einmal ein Heft aus den USA erwählt.

Kitty Dale 1959 von Kim Brecklein erschien 2007 und ist eines von zwei Heften der Künstlerin, das du bei AMAZON bestellen kannst.

Die ganze Vielfalt und auch Informationen über die US-Künstlerin findest du auf ihrer Homepage www.kbreckpaperdoll.com

Kim Brecklein hat schon früh von ihrer Mutter gelernt, Anziehpuppen aus Papier selbst zu malen. Sie interessiert sich sehr für historische Mode und ich werde mir sicherlich noch einige ihrer schönen Projekte bestellen. Kims Farben finde ich sehr ansprechend und gelungen.

Auf dem Cover von Kitty Dale 1959 siehst du die Puppe mit einem ihrer Kleider. Auch auf der Rückseite befinden sich zwei elegante Outfits und eine Pelzjacke zum Ausschneiden. Diese Teile sind auf festerem, glänzenden Papier gedruckt.

Im Heft hast du noch drei Seiten mit jeweils drei Kostümen zum Ausschneiden und Ankleiden. Deren Papier ist dünn und matt. Die Modelle allesamt sehr schick!

Ich liebe ja die Mode der 50er total und bin ganz vernarrt in das blaue Kleid auf dem Cover. Bei diesen Kleidern muss ich immer gleich entscheiden, welches das schönste ist. Und hier ist es Liebe auf den ersten Blick.

Außerdem hat Kim einige Infos hinzugefügt, welche Bücher, Filme, Songs und TV-Serien in 1959 erschienen (u.a.: Bonanza, Ben Hur, Rio Bravo, der Kultfilm Goldfinger und Paul Ankas Welthit Put Your Head On My Shoulder)

Und als Sahnehäubchen gibt es zudem auf Kim Breckleins Homepage drei Paper Dolls umsonst zum Downloaden!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

11.Sept. - Dolly Dolly Barbara von Malipiero

Heute ist es kaum noch vorstellbar, aber als ich in den 1980ern begann, Anziehpuppen aus Papier zu sammeln, fand ich sie sogar noch bei Karstadt, bei IhrPlatz oder bei Kloppenburg. Eine der schönsten Serien der 80er mit nostalgischen Ankleidepuppen kam vom italienischen Verlag Malipiero.

Zu der Serie Dolly Dolly gehörten die Puppen: Barbara, Milly, Anna und Karin. Aber da diese Serie auch in anderen Länder erschien, könnten die Mädchen dort anders heißen.

Um es genauer zu sagen, gab es sogar mehrere Serien mit jeweils 4 Heften. Leider sind alle ohne Angaben über Erscheinungsjahr oder Künstlerinnen.

In der Mitte eines jeden Heftes ist ein kleines Blatt mit Rubbelbildern, mit denen du die Kleidung verändern kannst. Die Puppe ist immer perforiert auf der Rückseite und hat 4 Seiten mit Kostümen, Hüten und Schuhen.

Die rothaarige Barbara ist eine meiner Lieblinge, weil sie eine Puppe in der Hand hält, für die es auch Kleider gibt. Mal sind diese Kostümchen separat zum Ausschneiden und Ankleiden, mal sind sie Teil von Barbaras Kleidern. Ich liebe diesen  Sarah-Kay-Stil, du nicht?

Die komplette Serie von Malipiero, zu der Barbara gehört, findest du hier unter dem Link Komplette Serien, damit du sieht, was es da Süßes zu entdecken gilt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

4.Sept. - Clothes for a CORONATION v. 1993

Manchmal entdecke auch ich einige "aktuelle" Hefte mit Anziehpuppen aus Papier erst viele Jahre später. In diesem Fall wurde ich im Juli wieder einmal bei AMAZON fündig und bestellte mir sofort diese englischen Paper Dolls zum vierzigjährigen Krönungsjubiläum von Queen Elizabeth II.

Das Heft Clothes for a Coronation erschien 1993 bei PAN MACMILLAN CHILDREN´S BOOKS in London und hat 32 Seiten.

Es gibt aber sehr viel Text (natürlich in Englisch), so dass es nur auf 8 Seiten Puppen und Kostüme zum Ausschneiden und Ankleiden gibt.

Für die Kinderfiguren von Prince Charles und Princess Anne gibt es leider überhaupt keine extra Kostüme, aber ich finde die Illustrationen von Vanessa Cleall sehr schön und es gibt unglaublich viel Information zur Krönung: Zum Schmuck, den Kostümen, dem Stammbaum und zu vielen historischen und damaligen Details der Veranstaltung.

Der Text stammt von Fiona MacDonald.

Bleibt nur ein Fazit: Das Heft ist ein wunderbares Sammlerstück, wenn du Papierpuppen liebst oder auch nur Fan der britischen Königsfamilie bist.

Aufgrund des Titels kann man diese Ankleidepuppen aber auch bis heute leicht übersehen. Oder kanntest du dieses Heft schon?



28.August  Salmonbeary von Michel Thorpe

Wenn ich mich wieder einmal während dieser heißen Sommertage wie eine gestrandete Kieler Sprotte in Hessen fühle, denke ich natürlich oft voller Heimweh an die Ostsee. Oder ich erinnere mich andere schöne Küsten in Schweden, Norwegen, Dänemark, Frankreich oder Kalifornien. Zum Glück gibt es ja wunderbare Erinnerungen und zahlreiche Träume von neuen Buchten und Stränden, die es für mich noch zu entdecken gibt.

Bis dahin tröste ich mich heute ganz persönlich mit diesem herrlichen Sommerbären, den die US-Amerikanerin Michele Thorpe 1993 malte und der 1995 in der amerikanischen Zeitschrift Teddy Bear Review veröffentlicht wurde.

Ich hoffe, du hast auch deine Freude an diesen tollen zwei Seiten, die wirklich viel zu schade zum Ausschneiden sind, oder? Ich glaube, ich kann sogar die Wellen hören.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

21.August - Emma und ihre Freunde

Dieses Heft Emma und ihre Freunde ist gerade ganz neu im Sommer beim Trötsch Verlag erschienen und ich werde es mir jetzt bestellen.

Das deutsche Heft ist mit 24 Seiten angegeben und stammt ursprünglich aus Spanien, wo es 2015 bei Editorial Susaeta erschien und Viste a tus munecas - Lucia y sus amigos heißt.

Die spanischen Ausgaben werden mit 48 Seiten angegeben, was wahrscheinlich auf das gleiche Ergebnis rauskommt, weil einige bei ihren Angaben wirklich nur die bedruckten Seiten zählen, welche ja wirklich die relevanten sind, aber halt nicht die korrekte Seitenanzahl ergeben. Vielleicht kann ich das hier auch bald bestätigen, sobald die Hefte eingetroffen sind.

Die Illustration stammt von Guadalupe Guardia.

In Spanien erschien inzwischen ein zweites Heft Viste a tus munecas - Maria y sus amigos, das auch gerade im Sommer neu veröffentlicht wurde. Dieses Heft erschien auch in einer baskischen Version und die dritte Version müsste in Katalan sein, oder?

Und alle sind bei amazon bestellbar. JUCHEE!!!!



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ingeborg Eck (Samstag, 03 September 2016 19:27)

    Als begeisterte Sammlerin von Ankleidepuppen folge ich gern Ihren Empfehlungen und habe mir auch "Emma" bestellt: ein wunderschönes Heft mit 24 bedruckten Seiten mit 11 (elf!) Puppen und hübscher Kleidung. Es lohnt sich! Die baskische Ausgabe habe ich auch gleich bestellt, das lohnt sich dann nicht: sie hat ein anderes Titelblatt, enthält aber die gleichen Puppen wie "Emma". Schade

14.August  - Boris Becker von John Axe 1986

Also ..., einen aktuellen Sportler oder gar eine aktuelle Sportlerin der Olympischen Spiele 2016 kann ich diese Woche leider nicht bieten. Wenn du schon irgendwo welche gesehen hast, dann sag doch bitte sofort, wo wir die finden!

Jedenfalls war ich so angetan vom hochspannenden TV-Tennisfinale in Rio am Wochenende, das Angie Kerber leider gegen Mónica Puig verlor, so dass ich unbedingt einen Olympiasieger aus meiner Sammlung vorstellen wollte.

Boris Becker gewann 1992 gemeinsam mit Michael Stich im Doppel das olympische Finale in Barcelona.

Diese Anziehpuppe erschuf John Axe sogar schon 1986 (nach Beckers zweitem Sieg in Wimbledon) und sie wurde dann 1987 in der US-Puppenzeitschrift Doll Reader veröffentlicht.

Der Sammler und Künstler John Axe hat bis zu seinem Tod 2008 zahlreiche Artikel und Bücher über altes Spielzeug geschrieben und mehrere seiner Paper Dolls wurden in Magazinen oder bei Hobby House Press veröffentlicht oder auch für große Sammlertreffen (Conventions) in den USA gedruckt. 

Besonders bemerkenswert finde ich, dass er viele schöne männliche Anziehpuppen aus Papier gemalt hat. Eines meiner absoluten Lieblingsstücke von ihm ist Romantic Heroes Paper Dolls (Hobby House Press, 1988) - berühmte Helden der Weltliteratur als muskelbepackte, sexy Hingucker! I love it!

Für meine geliebten Magazine Paper Dolls habe ich eh schon eine eigene Seite hier in Arbeit, dann zeige ich demnächst noch mehr von John Axe, dessen Stil ich sehr schätze.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

7.August  - Heft mit 8 Bögen aus Spanien

Wenn du mich und meine Webseite schon eine Weile kennst, weiß du ja, wie einfach ich zu begeistern bin, oder?

Gerade freue ich mich wie eine große Schneekönigin, dass ich einen schönen Nachdruck eines Heftes aus Spanien bei amazon entdeckt habe.

Mein MODA-NINS Heft wurde wohl erstmalig 1989 von Ediciones CON BEL veröffentlicht. Die neue Ausgabe bei amazon stammt von Combel Editorial 2010 aus Barcelona und hat ein etwas anders gestaltetes Cover, aber zeigt die gleiche Anziehpuppe aus dem Heft, das dünn aber groß ist:

26,5 cm x 37,5 cm

8 modelos para recortar y vestir

bedeutet auf Deutsch:

8 Modelle zum Ausschneiden und Ankleiden

Leider steht immer noch nirgends vermerkt, wer für die Illustration der 8 Kinder zuständig war, aber ich finde sie kindgerecht, fröhlich und liebenswert. Mein Heft hat damals in Elche (wo wir u.a. natürlich den berühmten Palmengarten besucht haben) nur 350 Pesetas gekostet. Was wirklich günstig war. Aber auch der aktuelle Preis bei amazon für €5,39 scheint mir gerechtfertigt.

Und bei allem Respekt für KünstlerInnen, die mit dem Computer kreativ sind, aber ich liebe es sehr, wenn noch richtig altmodisch mit Buntstiften gearbeitet wird, was eh immer nur sehr selten der Fall war.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

31.Juli  Japanischer Druck 19.Jahrhundert

Bei ebay findest du gerade zwei uralte wunderbare Drucke aus dem Japan des 19.Jahrhunderts!

Einen davon möchte ich dir hier zeigen, weil ich ganz verrückt bin nach Anziehpuppen mit Perücken.

Der Verkäufer ist fletcherart aus Warren in Maine.

Titel des Artikels:

4704. RARE 19th c Japanese Print Children's Theatre Paper Dolls Ukiyo-e Woodcut

Die Größe ist mit Inches angegeben: 14" x 9 1/4" (ungefähr 35 cm x 23 cm).

Du kannst sofort zuschlagen!

Der Preis beträgt $62,50 (gerade ca. 56€) plus Versandkosten $12,50.

Ist es nicht toll, zu wissen, dass es sowas Schönes früher gegeben hat. Wie sich das Papier wohl anfühlt? Und wie viele unentdeckte Schätze es weltweit noch zu entdecken gibt? Ein einzigartiges Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag, oder? Aber noch prachtvoller wären extra Kimonos zum Ausschneiden und Bewundern, oder?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

25.Juli - Di´s Kleider in Bild der Frau 1982

Wer die Bild ebenso liebt wie ich es tue, muss jetzt hier durch, denn nur ein einziges Mal habe ich einen Ableger dieser Zeitung gekauft und dafür konnte es natürlich nur einen Grund geben!

Jepp, du hast es richtig erfasst.

Im Juni 1982  gab es in der Erstausgabe der Zeitung Bild der Frau eine Anziehpuppe von Prinzessin Diana und 16 Kleidern zum Ausschneiden inklusive ihrem Brautkleid.

Das gute Sammlerstück hat nun auch schon 34 Jahre auf dem Buckel und es folgten ihm noch diverse Princess Diana Paper Dolls.

Der Preis für den Spaß damals betrug nur 50 Pfennig!

Erst später erfuhr ich den Ursprung der berühmten Ausschneidepuppe.

Die Puppe und ihre Kleider stammen aus dem Buch

The Princess Diana Paper Doll Book of Fashion

von Clarissa Harlowe und Mary Anna Bedfoord

Illustration: Dona Granata

1982 bei G.P. Putnam´Sons in New York erschienen.

 

Im Buch gibt es noch mehr Kleidung für Diana (insgesant 21 Kostüme) als in der Bildzeitung abgebildet war und natürlich fehlt auch Prince Charles (mit 8 Kostümen zum Ausschneiden) im Heft aus der Madison Avenue nicht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

17.Juli - Paper Dolls von David Claudon

Ich hatte für einen Moment wirklich überlegt, diese Woche keine Anziehpuppe vorzustellen. Letzte Woche endete mein Geburtstag mit den schrecklichen Geschehnissen und Fernsehbildern aus Nizza, dann fuhr ich zu meiner Fortbildung nach Münster, wo abends die ersten Berichte vom Putsch in der Türkei dafür sorgten, dass ich kaum schlafen konnte. Daraufhin folgten die heißen und intensiven Lerntage und im Hintergrund immer wieder die letzten Meldungen aus der Türkei.

Gestern München.

So war ich immer wieder in Gedanken bei verfolgten und verletzten Menschen und den Angehörigen von Opfern und Vermissten.

Aber auch für solche Momente ist meine Sammlerseite gedacht, denn es gibt und gab immer auch noch Schönes, Verspieltes und Friedvolles auf der Welt. Und ich bin nicht bereit, mich nur noch mit Terrorismus, Amokläufen und politschen Machoidioten auseinerzusetzen. Doch diese letzten Tage waren wirklich heftig und deswegen nur kurz ein paar Bilder und einen Link.

 

Alle Monate wieder suche ich nach den Paper Dolls von David Claudon. Er hat über Jahre unglaublich viele erwachsene Motive aus der Literatur- und Kunstgeschichte umgesetzt und bleibt dabei zumeist ganz dicht am ursprünglichen Stil der Zeit oder ihrer Künstler.

Es gibt sogar ein richtig dickes Buch mit vielen Anziehpuppen von David Claudon bei lulu. Du findest zur Bestellmöglichkeit auch über seine Seite

http://www.gallimauphry.com/PD/gateway3.html


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

10.Juli - Schwedische Trachten von 1977

Ich glaube es war 1978 oder 1979, dass ich das erste Mal eine herrliche Sommerwoche in Südschweden verbringen durfte, weil wir zum Handballspielen dorthin fuhren. Wir verloren zwar alle 3 Spiele mit unserer Auswahlmannschaft aus dem Kreis Plön, aber mein Liebe für das Land und die Menschen begann in diesem warmen Sommer.

Natürlich war ich schon schwedisch geimpft durch Astrid Lindgren und ABBA. Doch leider sammelte ich damals noch keine Anziepuppen, sonst hätte ich damals bestimmt schon einiges in Lund und Lindschöping finden können.

In Erinnerung an viele wunderbare Sommerwochen und zauberhafte Wintertage, die ich seitdem in Schweden erleben durfte, zeige ich dir heute ein ganz besonderes Stück aus meiner Sammlung. Ich war selbst bisher nicht in dem Museum Dalarnes Museum in Falun, das diese Bögen 1977 veröffentlicht hat. Und leider erinnere ich nicht einmal, ob ich diese Anziehpuppen auf einen Sammlertreff in Dänemark kaufte oder sie mit einer Sammlerin tauschte, aber vielleicht kommt mir da noch ein Geistesblitz.

In jedem Fall sind sie ein super Beispiel für liebevoll gestaltete Papierpuppen, wie sie JEDES MUSEUM WELTWEIT anbieten sollte, oder? (ich bin da wirklich nur einen Hauch von fanatisch)

Ich kenne wirklich keine anderen Länder, wo du so häufig Anziehpuppen in Museen und von finden und kaufen kannst, wie in Dänemark, Schweden oder Finnland - wobei ich das in Finnland leider noch nicht selbst versucht habe, aber es durch Austausch mit Sammlerinnen und die Recherche im weltweiten Netz weiß.

Diese Mappe aus Falun ist sehr groß (31,5 cm x 45,7 cm) und außen schlicht gestaltet. Zum Inhalt gehören wohl 7 Bögen, aber ich besitze nur 6 Bögen mit Trachten aus Floda, Gagnef, Leksand, Mora, Ora und Svärdsjö. Der Bogen für Rättvik fehlt in meiner Mappe.

Die Illustration stammt von Lena Lindström.

Mehr Anziehpuppen aus skandinavischen, deutschen und amerikanischen Museen folgen bald!

Is there anybody out there in the world wide web who can show us how the missing page with costumes from Rättvik looks like!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

3.Juli - Mini Modenschau -klein, aber so oh!

Es ist wieder so eine Woche voller Möglichkeiten, was ich auswählen und zeigen möchte, aber die Zeit ist gerade etwas knapp , um alles zu schaffen. Ich bin nächste Woche zu einer tollen Fortbildung, die ich mir selbst schenke, und muss mich auch darauf etwas vorbereiten. Aber hier stapeln sich die Anziehpuppen und Ideen, was endlich bald auf meinen Papierpuppenseiten vorgestellt werden muss.

Zunächst habe ich eine kleine, aber feine Überraschungsdose für dich.

Ja, genau - Ankleidepuppen in einer Dose! Das ist auch für mich ein Novum.

Mini Modenschau - Über 60 Tiere zum Ankleiden

Die Box erschien ursprünglich bei Parragon Books Ltd. in Bath (GB), aber wurde in Deutschland 2013 von transtexas publishing in Köln realisiert und in China gedruckt.

Meine Blechdose ist pink und ca. 11,1 cm x 16,2 cm groß und ca. 1,5 cm hoch. Darin siehst du das Cover vom Block mit 2 der Figuren, die schon ein Kleidchen tragen.

Aber, es stimmt leider nicht, dass zu diesem Set 60 Papierpuppen gehören!

Vielleicht gibt es solche voll bedruckten Versionen, aber in meinem Block sind "nur" 36 Tiere. Du kannst allerdings auf weißen Flächen noch Figuren selbst malen, die schon farbige Ständer haben und einen Schlitz unter dem Kopf haben, wo du die Kostüme mit einer Lasche, die oben am Kleid ist, einschieben und umklappen kannst.

Dann gibt es 12 Seiten mit über 80 kleinen bunten Kostümen zum Herausschneiden. Und es gibt 4 Seiten mit über 30 Kostümchen zum Anmalen. Alles ohne Hüte oder Zubehör und auf normalem dünnen Papier. Auch die Puppen, die du nur aus dem Block trennen musst, sind nicht aus stabilerem Papier (aber du kannst sie ja, wie es früher  oft gemacht wurde, auf dünne Pappe kleben). Außerdem gibt es 16 Seiten Notizzettel zum Abschluss.

Alles in allem eine witzige Idee voller kleiner Macken:

Das Papier ist zu dünn!

Alles ist sehr winzig. Eine Figur ist ca 7 cm groß, ein Kostüm nur knapp über 2,5 cm!

In der Anleitung steht: "Bitte einen Erwachsenen alle Kleidungsstücke auszuschneiden. Laschen dranlassen!"

Es sind nur 60 Tiere, wenn du über 20 Tiere selbst malst!

Aber egal! Der Preis ist okay. Und ich liebe ja Tiere als Motiv. Und hier bekommst du sehr ungewöhnliche Tierarten für deine Sammlung. Katzen, Bären und Hasen gibt es ja häufiger, aber in dieser Dose findest du unter anderen auch einen Löwen, eine Giraffe, ein Einhorn, Pinguin, Frosch, Flamingo, Waschbär, Naßhorn, Affe, Drachen und eine Schildkröte.

I love it!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

26.Juni - VESTIDAS de PAPEL - Tolles Buch

ACHTUNG!

Das Buch VESTIDAS de PAPEL ist kein Heft für Kinder mit vielen Anziehpuppen aus Papier zum Ausschneiden, aber es ein herrliches neues Buch, das dir einen Überblick über spanische Papierpuppen ermöglicht.

VESTIDAS de PAPEL erschien im November 2015 bei Diábolo Ediciones in Spaniens Haupstadt Madrid und hat einen aufgedruckten Preis von 23,95 €.

Es ist ein gemeinsames Werk von Guillem Medina und Núria Simón.

Im Buch (17,6 cm x 24 cm) findest du 280 Seiten voller farbiger Abbildungen und spanischen Informationen zu Verlagen und Künstern und Künstlerinnen. Mit meinem spanischen Wortschatz von ca. 50 Wörtern ist die Lektüre eine riesige Herausforderung, aber auch super spannend.

Zum Glück habe ich von einigen Reisen nach Spanien und durch Tausch mit einer Sammlerfreundin unglaublich viele wunderbare Bögen, Hefte, Blöcke und Tüten mit Munecas Recortables, aber .... seufz ... da fehlen doch noch einige schöne Schätzchen!!!!!

 

Der Autor Guillem Medina hatte zuvor im Sommer 2015 selbst ein geniales Buch mit berühmten Schauspielerinnen als Anziehpuppen illustriert. Er macht wirklich gelungene Karikaturen von europäischen Stars und Diven aus Hollywood. Das Buch hatte ich schon letztes Jahr auf meiner Seite AKTUELL BEI AMAZON vorgestellt, dort siehst du auch noch mehr Photos aus dem Buch.

 

Die alten spanischen Ankleidepuppen aus Papier waren und zeigen bis heute oft  Kinder, häufig mit überdimensionalen Köpfen. Nur sehr selten gab es Erwachsene zum Ausschneiden und Ankleiden. Es gibt da noch so viel zu zeigen und zu berichten. Spanien ist ein tolles Papierpuppenland ... , aber für heute soll es erst einmal reichen. Meine Bügelwäsche wartet!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

19.Juni  -  Anziehpuppen von Rita Trapp

Zum Anfang dieses Monats schickte mir Ursula Brief einige Photos ihrer Anziehpuppen, mit denen sie in ihrer Kindheit gespielt hat und die sie zum Glück bis heute aufbewahrt hat.

Dabei sind auch Papierpuppen der Illustatorin Rita Trapp, die schon in den 1940ern für den Verlag von Josef Scholz in Mainz gearbeitet hat. Ursula Brief hat ihre beiden Puppen übrigens Dora und Ramona genannt. Ihre Photos und die Erinnerungen findest du auf meiner neuen Seite Deine Anziehpuppen aus Papier.

Mein einziger kompletter Bogen mit drei bisher ungetauften Kindern von Rita Trapp ist noch befestigt in seinem urspünglichen Block. Diese Blöcke wurden uns Mädels ja so zum Anschauen und Aussuchen damals auf den Verkaufstresen gelegt. Und dann hatten wir die Qual der Wahl! Du kannst dich bestimmt auch an diese kleinen Läden voller Schätze erinnern, oder? Als ich vor über 30 Jahren zu sammeln begann, gab es einige dieser Lädchen noch! Einige dieser Momente und Fundstücke muss ich demnächst einmal aufschreiben und die Beute zeigen.

Mein Bogen von Rita Rapp hat die Nummer 138. Außerdem sind im Block noch die Nummers 136, 135 und 140, die aber offensichtlich von anderen Künstlern gestaltet worden sind, auch wenn leider keine Namen oder Kürzel vermerkt sind. Ich zeige sie euch ein anderes Mal.

Ich denke, diese Puppen stammen ursprünglich aus der Zeit um 1950 und wurde eventuell wiederholt aufgelegt.

Der Verkauspreis wurde damals immer handschriftlich aud dem Deckblatt des großen Blocks vermerkt. Hier beträgt der damalige Preis 35 Pfennig! Ich bekam diesen dünnen Restblock allerding vor einigen Jahren zu einem weit höheren Sammlerpreis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ursula Brief (Dienstag, 28 Juni 2016 19:08)

    Liebe Frau Erbs,
    was für eine Überraschung!
    Auf Anhieb sieht man, dass meine Anziehpuppen Else und Dora der selben Künstlerin zuzuordnen sind. Bis heute hatte ich keine Ähnlichen im Internet entdeckt. Ich bin sehr gespannt, ob sich noch mehr Bögen von Rita Trapp finden. Vielleicht sogar der komplette Bogen mit meinen Puppen. Wie sie schreiben sind in ihrem Block die Puppen von unterschiedlichen Künstlern gestaltet.
    Soweit ich mich erinnern kann musste ich die Papierpuppenbögen aus einem losen Stapel heraussuchen bei dem die Modellbögen für Häuser, Schiffe, Flugzeuge usw. weit in der Überzahl waren. Die Bögen mit den Papierpuppen waren dabei total unterschiedlich, wahrscheinlich auch von verschiedenen Verlagen.

    Herzlichen Dank und viele Grüsse
    Ursula Brief

12.Juni - Mes poupées tout un monde ...

Eigentlich wollte ich diese Woche einen älteren deutschen Bogen vorstellen, die Seite mit Anziehpuppen aus Museen erweitern und auch noch eine ganz neue Seite einführen mit Photos von euch vorstellen, aber irgendwie sind wieder einmal meine Photos nicht dort abgespeichert, wo sie sein sollten. Wie ich das hasse! Es ist so zeitraubend, wenn gleich mehrere Photos "verschwinden". Wahrscheinlich tauchen sie er wieder auf, wenn ich wieder neue Photos gemacht habe - grummel, grummel.

Also hier mein schneller Ersatz: Das Heft wollte ich dir eh seit Wochen ans Herz legen.

Mes poupées tout un monde à habiller von Delphine Doreau.


Das Heft erschien 2014 bei Eyrolles Jeunesse in Paris, aber die Künstlerin lebt in Kalifornien in den USA.

Es gibt am Ende des Heftes 2 stabile Seiten mit 8 Papierpuppen zum Ausdrücken, die beiderseitig bedruckt sind, wie auch alle Kostüme des Buches.

Im Heft sind 18 Seiten mit Kleidung - eigentlich ja sogar 36, weil die Rückseiten ausnahmsweise ja beduckt sind - zum Ausschneiden, die alle farblich sehr ansprechend gestaltet sind und immer ein Thema haben, z.B.:

Pique-nique de printemp  (Picknick im Frühling)

À la boulangerie  (Beim Bäcker)

Au marchè avec Papa (Mit Papa auf dem Markt)

Au jardin (Im Garten)

À la bibliothèque (In der Bibliothek)

Mardi gras

Auf jeder Seite ist immer Zubehör zum Thema, wie Blumen, Spielzeug, Backwaren oder Tiere. Dabei ist eine Seite immer voll farbig, doch auf den Rückseiten ist meistens viel Platz für eigene Kreativität. Mal kannst du eine komplette Seite selbst kolorieren, mal sind es nur ein oder zwei Kleider oder Teile von Kleidungsstücken, die du noch selbst gestalten kannst.

Ich bin wirklich begeistert von dem fröhlichen Buch und kann es nur wärmstens für Kinder und Sammlerinnen empfehlen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

5.Juni - Folk Costumes of Turkey von 2001

Ich besitze nur eine kleine Sammlung von türkischen Anziehpuppen aus Papier, weil ich selbst noch nie dort war. Aber meine dänische Sammlerfreundin Inger Andersen brachte in den 1980er und 1990ern immer wieder schöne, farbenfrohe Hefte aus ihrem Urlaub von dort mit, so dass wir tauschen konnten.

Heute möchte ich aber ein neueres Heft von 2001 vorstellen, das wohl leider auch nicht mehr verlegt wird und teilweise schon zu stolzen Sammlerpreisen gehandelt wird.

Zum Glück fand die Mutter von Autorin, Schreibcoach und Bloggerin Leila Emami dieses Heft vor wenigen Jahren im Urlaub und dachte an meine Sammelleidenschaft. Also hier nochmals ein riesiges DANKESCHÖN an Gerlinde in den schönen Rheingau!

Die englischsprachige Version Folk Costumes of Turkey - A Paper Doll Book erschien 2001 bei Citlembik in Istanbul. Außerdem gibt es wohl eine türkische Ausgabe von 2003.

Illustratorin des Heftes war Audrey Boobar, die du unter anderem auch bei Facebook oder Etsy findest.

Der Text stammt von Amy Chaple.

Im Heft sind eine männiche und eine weibliche Paoierpuppe, für die du 12 Seiten mit Volkskostümen ausschneiden kannst, u.a. aus Istanbul, Aydin, Ankara, Konya, Trabzon und Bursa.

Der Titel der türkischen Ausgabe ist Turk Halk Oyunlari Gisyleri Kagit BebekKitabi.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

29.Mai - Sonia Henie Paper Dolls Reprint

2008 erschien dieser gelungene Nachdruck eines Heftes mit 8 Seiten Kleidung bei Paper Studio Press.

Sonja Henie Glamorous Skating Costumes (Merrill 3418) erschien erstmalig 1941 und war schon das dritte Heft mit der Schauspielerin und dreifachen Olympiasiegerin im Eislaufen, das der amerikanische Verlag damals veröffentlichte. Sonia Henie (1912-1969) wurde in Norwegen geboren und ging später in die USA. Sie war dreimal verheiratet und gründete mit ihrem Mann Niels Onstad ein Museum für Moderne Kunst in  in der Nähe Oslos: Henie Onstad Kunstsenter.

 

Das Cover dieses Heftes und die 2 Puppen auf Vorder - und Rückseite wurden von Norman Mingo (1886-1980) gestaltet. Norman Mingo wurde später berühmt, weil er jahrelang für das Satiremagazin Mad arbeitete, für das er in 2 Jahrzehnten zahreiche Cover entwarf und er erschuf auch das maßgeblich erste farbige Bild von Alfred E. Neumann, welches das Mad Cover der Ausgabe Nr.30 vom Dezember 1956 zierte.

Die Illustration der Kostüme stammt wohl von Clara Ernst und Alice Christie. Diese Angaben fand ich in Mary Youngs Buch Paper Dolls and Their Artists.

1939 und 1940 waren bereits Hefte mit Sonia Henie Paper Dolls bei Merrill erschienen, die allerdings beide 3 Puppen enthielten und heute auch teurer gehandelt werden.

Es war übrigens damals üblich, dass zwei oder mehr Künstler für die aufwendig gestalteten Hefte mit Anziehpuppen verantwortlich waren.

Du bekommst das Heft natürlich auch direkt aus den USA bei Paper Doll Review für $12 plus Versandkosten, deren Seiten eine wahre Fundgrube für Sammlerinnen sind.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Leonie (Freitag, 24 Juni 2016 11:34)

    Sehr schöne Papierpuppen!!!
    Ich gratuliere!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

WEITER GEHT ES AUF DEN SEITEN 2015/I, 2015/II und 2014!