Papierpuppe der Woche


Jede Woche erscheint hier (mal etwas früher, mal etwas später) eine von mir ausgewählte Papierschönheit. Ich werde alte und neue Anziehpuppen aus aller Welt vorstellen.

Falls hier mal für ein bis drei Wochen nichts passiert, bin ich krank oder im Urlaub und/oder aus technischen Gründen eine Weile nicht mit dem weltweiten Netz verbunden.

Every week I will show you a favourite of my big paper doll collection here or a paper doll I found somewhere out there in the world wide web.

10.September     Sissi - Romy Schneider

Was ich ganz besonders an meinem Lieblingshobby Anziehpuppen aus Papier liebe? Du weiß nie, was du als nächstes entdeckst. Und diese Woche habe ich etwas ganz Besonderes auf dem Blog von Mirja Kolehmainen gefunden. Leider ist es ein finnischer Blog in finnischer Sprache, aber wenn du die Seiten durchforstest, wirst du einige ungewöhnliche und sehr schöne nordische und internationale Papierpuppen bewundern können.

Meine Anziehpuppe der Woche Sissi - Romy Schneider ist aus der finnischen Zeitschrift Apu (1981) und wurde von der Finnin Rauni Palonen gemalt, die in ihrem Land wohl eine der bekanntesten Anziepuppenkünstlerinnen ist. Sie hat unglaublich viele Gesangstars, Schönheitsköniginnen, Sportler, Schauspieler und königliche Hoheiten für das Magazin Apu gemalt, aber erst in dieser Woche fand ich ihre Version von Romy Schneiders Sissi auf Mirjas Blog https://minunpaperinukkeni.blogspot.de/search?q=apu

Leide besitze ich diese Anziehpuppe nicht (großes SCHNIEF). Ich habe schon zwei dänische Romy Schneider Anziehpuppen und auch einige Versionen von Kaiserin Elisabeth zum Ausschneiden und Spielen und es gibt auch schon Ankleidepuppen von Rauni Palonen in meiner Sammlung, aber ich bin echt ganz hin und weg von dieser Seite aus Finnland. Bist du nicht begeistert?

Wie du übrigens links am Rand der Seite lesen kannst, heißt Papierpuppe auf Finnisch PAPERINUKKE.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

3.September -Dolly Dingle Kalender 2018

JUCHEEE! Heute möchte ich dir meinen neuen Dolly Dingle Kalender vorstellen.

Die Dolly Dingle Paper Dolls von Grace G. Drayton (1877-1936) sind berühmte Anziehpuppen aus den USA. Sie erschienen von 1913 bis 1933 zunächst in der Zeitschrift Pictorial Review, später wurden sie weltweit auch in anderen Familienmagazinen veröffentlicht. Die Künstlerin gilt als eine der ersten erfolgreichen Frauen, die sich in der von Männern dominierten Comicwelt durchsetzen konnten und wurde auch durch Ihre Arbeit für Campbell Soup bekannt.
Grace G. Draytons pausbäckige Anziehpuppen wurden immer wieder nachgedruckt und sind bis heute beliebt bei Kindern, Sammlerinnen und Menschen, die Puppen lieben.

Aus meiner Sammlung habe ich 12 Bögen ausgesucht und für diesen Kalender zusammengestellt.

Auch meinen älteren Kalender sind mit dem Kalendarium für 2018 ab sofort überall bestellbar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

27.August - Princesses & Belles (Australien)

Diese Woche habe ich etwas ganz Bezauberndes für dich.

Paper Doll Kit - Princesses & Belles ist ein neues und hochwertiges Produkt von Tiger Tribe aus Australien und erschien im Februar 2017. Die stabile Mappe (ca. 15,5 x 22 cm) hat einen Magnetverschluss und enthält 2 Püppchen, 12 Buntstifte und einen Block mit Kleidung und einigen Aufklebern.

Der Block hat 42 Seiten! Zunächst gibt es 4 Seiten mit farbigen Stickerbildchen. Dann folgen 24 Seiten mit farbigen Kostümen zum Ausschneiden. Es gibt aber mehrere Kleider doppelt oder sogar dreifach, so dass du beide Puppen identisch ankleiden kannst. Nicht schlecht für Schwestern und Freundinnen zum Spielen, oder? Aber alle Seiten mit unterschiedlichen Kostümen wäre noch toller! Und zuletzt gibt es noch 2x 9 Seiten mit schwarzweißen Seiten, wo du alles nach deinem Geschmack anmalen kannst, auch hier gibt es jedes Kleid doppelt.

Das aufwendige Stück hat leider auch seinen Preis: EUR 19,95.

Ich habe deswegen erst ein Paper Doll Kit bestellt, denn es gibt noch ein zweites Stück in der kleinen Serie Paper Doll Kit - Vintage. Den Kauf habe ich aber nicht bereut. So aufwendig gestaltete Anziehpuppen gibt es in Deutschland leider überhaupt nicht mehr.

Die Kleidchen mit ihren ausladenden Röcken sind wirklich eine kleine Pracht und ein Muss für kleine und große Fans von Prinzessinnenkostümen. Wer bekommt da nicht Lust, selbst noch ganz viele zusätzliche Kleider zu malen? Insgesamt ein sehr gelungener Papierpuppengruß vom anderen Ende der Welt!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

20.August - Waysenkinder-Anziehpuppen

Es ist unglaublich, wie die Zeit rast, oder?

Schon im Mai bekam ich eine nette Mail (s.u.) von Frau Brief, die mich auf diese charmanten Waisenkinder-Anziehpuppen aufmerksam machte. Seitdem  wollte ich zunächst prüfen, ob die Anziehpuppen auch postalisch bestellbar sind und was sie kosten, aber ich habe immer noch nicht Kontakt mit dem Museumsshop aufgenommen. Außerdem denke ich immer, wenn ich auf die Webseite der Frankeschen Stiftungen zu Halle gehe: Da muss ich hin, mir alles selbst ansehen und die Anziehpuppen persönlich im Museumsshop suchen und kaufen.

Ich hatte bis zu der Mail von Frau Brief noch nie von August Hermann Francke und dieser Schulstadt gehört. Bist du schon dort gewesen?

Also ein herzliches Dankeschön für diese tolle Info zu ganz besonderen Anziehpuppen und den Hinweis auf einen ganz besonderen Menschen und das einzigartige Gelände, das dort in Halle in seinem Sinne über Jahrhunderte entstanden ist und bis heute so engagiert gepflegt wird.

 

Liebe Frau Erbs,

 

endlich will ich nachholen, was ich schon lange vorhatte. Ihnen eine Adresse zu Ihrer Rubrik Papierpuppen von Museen zu schicken.

Eine liebe Freundin hat mir voriges Jahr aus Halle an der Saale zwei DIN A3 Bögen mit Papierpuppen als Geschenk mitgebracht.

Sie hat dort die Franckeschen Stiftungen besucht, eine vor über 300 Jahren von Theologe August Hermann Francke gegründete Armen -und Waisenanstalt.

Heute ein weltweit einmaliges Ensemble mit Schulbauten aus drei Jahrhunderten, darunter Wohnhäuser, Bibliothek, barocker Kunst- und Naturalienkammer u.v.m...

Dort im Museumsshop hat sie die Bögen entdeckt.

Ein Bogen zeigt  Waysen Maeglein Sophie mit drei Kleidern, einem Hut und Haarschleife,

der zweite Bogen Waysen Knabe Karl mir drei Kleidungsstücken, Mütze und Hut, gestaltet jeweils von Anke Fröhlich und Thorsten Droessler.

 Damit sie einen Eindruck von den Bögen bekommen, habe ich im Anhang zwei verkleinerte Bilder beigefügt. ....

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Ihnen,

Ursula Brief

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

13.August - Victorian Paper Doll Wardrobe

Ich finde ja, manchmal sind Cover von Heften mit Anziehpuppen viel schöner gestaltet als der Inhalt. Bei Norma Lu Meehans Buch Victorian Paper Doll Wardrobe (Hobby House Press, USA 1992) ist es genau andersherum. Mir gefallen weder Vorder- noch Rückseite besonders gut, aber die 3 Puppen und ihre Kostüme sind der Künstlerin wieder einmal sehr gut gelungen. Ich bin überhaupt ein großer Fan von ihren gut recherchierten historischen Paper Dolls.

Norma Lu Meehan hat einige Hefte für Hobby House Press (die es leider so nicht mehr gibt), später auch für die Texas Press University Press gemalt. Du findest aber auch neue wunderschöne Hefte von ihr bei der Paper Studio Press über Paper Doll Review oder auch in diversen Puppenzeitschriften in den USA.

Für mich ist der Name der Künstlerin immer ein Garant für grandiosen Farben, moderne aber zumeist doch historische Eleganz.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

6. August - The French Revolution

Heute habe ich wieder ein besonders interessantes Heft mit Anziehpuppen.

The French Revolution erschien 1993 bei Bellerophon Books in Santa Barbara in Kalifornien und war ihr einziges Heft in Farbe. Es eignet sich ausgezeichnet für den Geschichtsunterricht oder auch für Französisch, denn zu allen abgebildeten Personen sind Texte in Englisch und Französisch vorhanden.

Die Puppen wurden von Susan Dey illustriert, der Text stammt von Ellen Knill & Jill Canon und die Bilder im Heft sind von Nancy Conkle.

Es gibt 20 Puppen, aber nur 10 Kostüme zum Ausschneiden und Ankleiden, denn einige Figuren haben nur extra Hüte oder nicht einmal das. Dafür hast du aber 19 Seiten Geschichtsunterricht in zwei Sprachen. Und ich finde die Puppen sehr gelungen. Sie sind meist um die 25 cm groß und haben schön gemalte Gesichter und üppige Frisuren. Auch die Farben finde ich sehr ansprechend. Es juckt gleich wieder in den Fingern.

Der Todestag der Opfer der Revolution ist immer neben den Figuren abgedruckt. Vielleicht erkennst du ja auf den Photos die kleinen Symbole. Es gibt sogar ein extra Symbol für die Guillotine!

Im Augenblick kannst du das Heft über einen Drittanbieter bei Amazon günstig bestellen  (unter $7,00). Leider war es damals schnell vergriffen und wurde nicht wieder aufgelegt. Und inzwischen wird es seltener und oft sehr viel teurer im Internet gehandelt.

Und falls du Lust auf das Thema bekommen hast, kannst du auch schon Anziehpuppen zur Russischen Revolution vorbestellen. Das Heft DRESS-UP RUSSIAN REVOLUTION soll am 1. September  bei B Small Publishing erscheinen und ich bin schon sehr gespannt. Außerdem erscheint dann auch DRESS-UP JANE AUSTEN bei dem Verlag. Beide Hefte haben jeweils 2 Puppen, 14 Kostüme zum Ausschneiden, Infos zur Epoche und wurden von Hennie Haworth illustriert.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

30.Juli - My Fair Lady Paper Dolls

Hast du gewusst, dass es Anziehpuppen nur zu einem bestimmten Film gibt? Eines der berühmtesten Beispiele ist das Musical My Fair Lady.

Dieses Heft stammt von 1965 und wurde von Ottenheimer (USA) veröffentlicht.

Es hat 5 Puppen und 8 Seiten mit den Filmkostümen, so dass du die Verwandlung vom Blumenmädchen Eliza zur Ballkönigin nachspielen kannst.

Die Illustrationen stammen von E von Hartmann.

Oppenheimer hat damals 4 Hefte mit unterschiedlichen Nummern veröffentlich!

Im Augenblick wird dieses Heft gerade bei eBay von buz9231versteigert. Sein Startangebot liegt bei knapp $22 (plus $13,55 Versandkosten nach Deutschland).

Weitere berühmteste Beispiele für Paper Doll Books zu Filmen sind übrigens Vom Winde verweht und Ziegfeld Girl, die sehr hochpreisig gehandelt werden. Und dann natürlich Pippi Langstrumpf! Doch es gibt auch weniger bekannte Beispiele, wie Lost Horizon Paper Dolls. Den Film habe ich nur einmal vor Ewigkeiten gesehen, aber das Buch habe ich auch schon zweimal gelesen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

23.Juli - Neue Reprints aus Schweden

Im Webshop bei Steinssons in Schweden kannst du  schon seit einiger Zeit neuere Anziehpuppen bestellen und auch Nachdrucke alter deutscher und skandinavischer Bögen. Nun ist ein ganzer Haufen neuer Reprints von wunderbaren schwedischen KLIPPDOCKOR (so heißen Ausschneidepuppen auf Schwedisch) dazu gekommen. Darunter auch dieser herrliche Bogen mit Baby und Bett.
Der Bogen ist 31 x 41 cm groß und wurde von der beliebten schwedischen Künstlerin Evalisa Agathon (1921-2008) illustriert.
Ich hatte als Kind schon Oblaten (auch Glanzbilder, Poesiebilder oder Wünsche genannt) von ihr. Agathons Anziehpuppen gehören heute zu den heiß begehrten Sammlerstücken im Norden.
Ich werde wohl bei Steinssons erst im Herbst zuschlagen und mir einige Bögen bestellen. Einige habe ich zwar schon in meiner Sammlung ausgeschnitten und bespielt oder sogar komplette alte Bögen, aber diesen hübschen Babybogen muss ich unbedingt haben. Du musst unbedingt einmal auf die Webseite gehen, da bekommst du sicher Herzklopfen, wenn du die schöne Auswahl siehst. Über die Versandkosten weiß ich leider noch nichts.
Steinssons

Solvägen 16

512 76 HILLARED
Schweden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

16.Juli - Reprint aus den Niederlanden

Heute habe ich einen wunderbaren Sommerbogen für dich. Etwa um 2000 veröffentlichte das Atelier Niesje Wolters van Bemmel eine kleine Serie mit 6 Nachdrucken alter Bögen mit Anziehpuppen aus Deutschland. Auch ein Weihnachtsbogen war dabei, aber nun haben wir ja Hochsommer und heißes Wetter (jedenfalls in Hessen) und mir war nach Kindern, die am Strand spielen und altmodische Matrosenanzüge tragen. Ich denke, der Bogen stammt ursprünglich von Scholz aus Mainz. Oder was meinst du?

Und schau einmal genau hin! Auf den alten Bögen gab es die Häkchen wirklich noch nicht, das wird mir oft nicht geglaubt. Aber damals hielt man die Kleidungsstücke wirklich einfach nur an die Figur oder legte die Garderobe auf die liegende Puppe.

Allerdings findest du auch vereinzelt angeklebte Kleidung! Ein kleiner Horror für eingefleischte Sammlerinnen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

9.Juli - Ein prächtiges Heft aus Mexico

Bei eBay in den USA wird gerade eines meiner liebsten Hefte mit Anziehpuppen aus Mexico verkauft. Bei dem Händler eclectiblechildhood, der das schöne Stück anbietet, findest du übrigens sehr viele alte Paper Dolls

Munequitas Orientales erschien 1976 bei Editorial Novaro und wurde von Edmundo Lopez illustriert. Das wunderbare Heft hat 6 Seiten mit Kleidung für die 4 Puppen: Toki, Taira, Liu and Thani. Dabei sind unter anderen farbenprächtige Kostüme aus Japan, Thailand, Indonesien, China und Hawaii

Ich hatte das große Glück, dass ein lieber Freund, Tommy,  in den 1980ern für ein halbes Jahr in Mexico war und einen richtigen Spaß dabei fand in den Papiergeschäften - Papelerias - nach Anziehpuppen zu fragen. Aus dieser Serie habe ich auch noch ein zweites Heft mit europäischen Kostümen, aber ich weiß nicht, ob es noch mehr gibt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ingeborg Eck (Dienstag, 15 August 2017 17:26)

    Gern und oft folge ich Ihren Empfehlungen, und so habe ich dieses wunderschöne Heft erstanden (leider neben Porto auch noch Steuern: 7 %). Aber es hat sich gelohnt! Für die niedlichen lebhaften Puppen gibt es wunderschöne traditionelle Kostüme, die sehr schön farbig ausgeführt sind

2.Juli - Kätchen in der Pension von M&B

Heute habe ich einen richtig schönen Schatz für dich, der leider einem Trottel, einem Fiesling oder einem sehr unbeholfenem Kind in die Hände gefallen war. Nicht nur, dass der Puppe die Arme abgerissen worden sind - sie wurden dann mit bedruckten Papier falsch herum wieder befestigt!

Es gibt vielleicht Sammler, die eine Puppe in diesem schlechten Zustand nicht erwerben würden, aber der Preis war okay und es ist gar nicht so leicht, so alte Anziehpuppen mit ihrem Karton zu bekommen.

Und ich bin bestimmt die Letzte, die diesem liebenswerten Blick aus braunen Papierpuppenaugen widerstehen könnte. Hättest du es gekonnt?

Die Firma, die diese herrliche Serie vor über 100 Jahren veröffentlichte, ist Meißner & Buch aus Leipzig. Zum Glück habe ich noch einige Puppen dieser Serie, aber immer ohne Karton.

Fast alles, was ich über diese Firma weiß, habe ich von der Bildhauerin und Papierpuppensammlerin Margit Schötschel erfahren, die darüber auch einen ausgezeichneten Aufsatz in einem Tagungsband (Berlin) des Arbeitskreises Bild Druck Papier veröffentlicht hat, der 2002 bei Waxmann in Münster erschienen ist.

Der alte Familienbetrieb wurde später in der DDR verstaatlicht und daraus entstand zuletzt der Planet Verlag, von dem du vielleicht auch noch einige Bögen mit Anziehpuppen kennst.

Leider weiß ich nicht, wer diese nostalgische Schönheit gemalt hat.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

25.Juni - Recortables Goyescos

Dieses bezaubernde Heft habe ich mir Anfang des Jahres online in bestellt. Ich weiß leider nicht mehr bei welchem spanischen Buchhändler, aber inklusive Post habe ich für zwei Hefte 22 Euro bezahlt.

Das Heft wurde von El Pais de Nunca Jamas in Zaragoza veröffentlicht, wo du es auch immer noch für 7,50 plus Porto bestellen kannst. Das scheint eine Promotionspreis zu sein, denn der normale Preis 9,90 Euro ist auf deren Homepage ausgestrichen.

Leider hat das Heft nur vier Seiten mit Kleidung, aber die Farben sind wunderschön und ich mag den herrlichen altmodischen Stil, der von Goyas Zeit und Ölbildern inspiriert ist.

Das Heft Recortables Goyescos hat den Untertitel No 1 "La Gallina Ciega".

Ein Bild von Francisco de Goya (1746-1828) mit diesem Titel ist im berühmten Museo del Prado in Madrid zu bewundern. Wenn du es dir genau ansiehst, erkennst du die Ähnlichkeit der zwei Anziehpuppen mit den beiden linken Figuren in der hinteren Reihe der Tanzenden.

Die Nummer Eins im Untertitel lässt mich ja hoffen, dass es bald weitere Hefte in dieser Serie geben wird, denn Goyas Gemälde sind oft herrliche Modedarstellungen seiner Epoche.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

18.Juni - Dänischer Bogen von 1977

Eigentlich hatte ich ja gehofft, ich könnte dir etwas Schönes aus Frankreich zeigen, denn ich war gerade zwei Wochen in der Bretagne. Doch es gab wieder einmal nur Sticker-Anziehpuppen überall in den Geschäften und auch auf den Flohmärkten fand ich nichts Altes oder Besonderes. Seit wir letzten Sonntag nach Hause kamen, bin ich aber trotzdem mit meinem Herzen immer noch am Atlantik und wünschte, es wären noch vier Wochen mehr Urlaub gewesen. Es war so schön.

Aber nachdem ich nun, völlig matschig im Hirn und von der Hitze etwas angeschlagen, einige Tage überlegt habe, was ich diese Woche vorstellen möchte, bin ich bei diesem Bogen von Litas A/S aus Kopenhagen gelandet. Er ist 32 cm x 39,8 cm groß und wurde von JANE illustriert. Den Namen findest du unten links in der Ecke, neben dem blauen Kleid. Gedruckt wurde diese Serie, zu der vier Bögen gehören, 1977 in Westdeutschland.

Auch bei uns gab es diese Anziehpuppen zu kaufen. Und ich finde, die Serie trifft sehr gut den lockeren Modestil der 1970er. Ich erinnere mich damit  leicht an einige meiner liebsten Klamotten, die ich 1977 als Dreizehnjährige trug. Leider gibt es von mir kaum Photos aus dieser Zeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

11.Juni - Bob Dylan als Anziehpuppe

Play Books von Matteo Guarnaccia

Hast du diese Serie schon entdeckt? Teuer, okay, aber neu und ganz oben auf meiner Wunschliste.

Bob Dylan Play Book

David Bowie Play Book

The Punk Play Book

Alle 3 Bücher haben 96 Seiten, erschienen 2016 und wurden vom italienischen Multitalent Matteo Guarnaccia, der 1954 in Mailand geboren wurde, gestaltet. Ich meine, ich hätte die Bücher auch schon auf Italienisch gesehen. Fange gerade erst mit der Recherche zu diesen Büchern an und wollte sie dir einfach nicht vorenthalten. Da ich Musik liebe, bin ich furchtbar gespannt auf diese Paper Dolls, die Texte und die Klamotten.

Mir scheint, dass sich hier jemand auf eine sehr spezielle Art seinen Helden genähert hat und ihnen ein witziges extra Denkmal gesetzt hat. Ich bin voller Vorfreude auf den Spaß.

Auf der Seite von Casa Editrice Indipendente findest du übrigens unten ein gutes Video zu dem Bob Dylan Play Book, das wohl früher schon in einer anderen Auflage und etwas veränderter Form veröffentlicht worden ist.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

4.Juni - Norwegischer Bogen von 1975

Als ich vor in den frühen 1980ern begann, Anziehpuppen aus Papier zu sammeln, gab es diese Serie noch überall zu kaufen. Bei uns hat Pestalozzi (PV) diese liebenswerten Bögen veröffentlicht, aber du konntest sie auch in allen skandinavischen Ländern finden. So aus der Erinnerung, glaube ich zu erinnern, dass es 8 Bögen gab mit Kindern und Babys. Oder waren es doch nur 6? Ich habe hier einen doppelten Bogen fotografiert und stehe die Tage etwas unter Zeitdruck, deswegen kommt die komplette Serie wohl erst im Juni oder Juli auf die Webseite.

Es stehen diesen Sommer einige spannende Projekte bei mir an.

Noch Ende der 1980er bekam ich Puppen aus der Serie auf kleineren Bögen als Werbegeschenk in einer Apotheke! Ja, sowas habe ich noch persönlich erlebt, aber auch nur so gerade ganz knapp, bevor dieser schöne Brauch in Vergessenheit geriet. SCHNIEF.

Ich finde die Serie bis heute sehr gelungen und in bestem Sinne altmodisch, süß und kindgerecht gestaltet und auch gerahmt ist jeder Bogen ein Hingucker, oder?

Wer für die Illustration verantwortlich war, weiß ich leider nicht. Aber das finden wir auch noch heraus! Vielleicht habe ich die Information auch nur nicht mehr gespeichert, mein Hirn ist von der Hitze etwas matschig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

28.Mai -  Ein Bilderbogen aus Neuruppin

Ich glaube, dieser Bogen war meine erster Nachdruck, den ich je von einem Neuruppiner Bilderbogen bekam - vorher hatte ich noch nie von dem Ort in Brandenburg gehört. Inzwischen habe ich sogar einige richtig alte Bögen aus dieser bemerkenswerten Kleinstadt in meiner Sammlung.

Diesen Nachdruck fand ich in den 1988ern, als ich das erste Mal das Schloss und Museum im dänischen Sonderborg besuchte. Der riesige Kasten sieht zwar nicht prachtvoll aus, aber liegt wehrhaft idyllisch am Hafen und beherbergt schön Ausstellungsräume mit wirklich interessanten wechselnden Ausstellungen.

Wahrscheinlich war das dänische Nationalmuseum in Kopenhagen der Herausgeber. Aber ursprünglich erschien der wunderschöne Bogen mit viktorianischer Mode bei Oehmigke & Riemschneider, wahrscheinlich so um 1880.

Wie du wieder einmal siehst, gab es damals noch keine Häkchen an den Kleidungsstücken , sie wurden einfach auf die Figuren gelegt oder angehalten. Der Bogen hat die Nummer 8324 und zeigt prachtvolle Kostüme im Stil der alte Modestiche der damaligen Epoche.

Es ist leider mindestens 20 Jahre her, dass ich in Neuruppin war. Damals waren nur 2 Bögen mit Anziehpuppen im Museum ausgestellt. Wie das heute ist, weiß ich nicht, aber es gibt einen großen neuen Anbau mit einem riesigen Raum nur für die Sammlung der Bilderbogen.

Und bis zum 25. Juni 2017 läuft übrigens eine Ausstellung mit alten Papiertheatern.

 

Der Husum Verlag in der gar nicht mehr so grauen Stadt am Norden verlegt bis heute eine schöne Auswahl an Nachdrucken mit Bilderbögen. Wenn du ihre schönen Serien mit Anziehpuppen noch nicht kennst, kannst du dir auf ihrer Homepage einen Überblick verschaffen und sie dort auch preiswert bestellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

21.Mai - The Paper Doll Wedding

Gerade rechtzeitig zur Hochzeitssaison wurde dieses bezaubernde kleine Buch mit Anziehpuppen veröffentlicht. Die Serie Little Golden Books feiern nämlich ihren 75. Geburtstag und zum Glück entschied sich Random House auch dafür, diesen kleinen Schatz nachzudrucken. Die Illustrationen und Anziehpuppen stammen von Hilda Miloche und Wilma Kane. Und wenn ich mir das kleine Büchlein (16,8 cm x 20,3 cm) genau ansehe und durchlese, verstehe ich langsam, wie dieser Hochzeitskult schon in kleinen Mädchenherzen Sehnsüchte wecken kann. Es ist schon wie eine kleine gereimte Gebrauchsanweisung von 1954 für den "schönsten und wichtigsten Tag" im Leben.

Aber obwohl ich ja davon überzeugt bin, dass so ein Hochzeitstag auch sehr individuell, still und auch bescheiden ablaufen kann und darf, fangen mich die Farben und der fröhliche leichte Stil der Illustratorinnen doch ein.

Hilda Miloche hat in den 1940ern und 1950ern Dutzende unterschiedliche Anziehpuppen gemacht, vor allem für Whitman und Simon & Schuster aber auch für einige Zeitschriften.

Wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, werde ich im Sommer endlich einmal einige meiner schönsten Anziehpuppen mit Brautmoden und Hochzeitsgesellschaften zeigen. Von Hilda Miloche gibt es da nämlich zwei besonders schöne Hefte aus den 1950ern.


Es gibt 4 Puppen zum Ausdrücken und 4 Seiten mit Kleidung zum Ausschneiden. Alles hat eine bedruckte Vorder- und Rückseite, doch die Rückseite wirst du wohl kaum nutzen. Normalerweise müsste die Kleidung dann die Puppen umschließen können.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

14.Mai - Aus meiner Kindheit

Dieser Bogen gehört zu meinen liebsten Kindheitserinnerungen mit Anziehpuppen. Er erschien wohl schon in den 1960ern bei Pestalozzi in Erlangen. Leider weiß ich bis heute nicht, wer das süße Mädel gemalt hat.

Da ich ja eine waschechte Kieler Deern bin und mich in Hessen ohne das Meer oft wie eine gestrandete Kieler Sprotte fühle, gefällt mir heute besonders die kleine Sandburg mit dem Schiff am Horizont. Da packt mich sofort das Heimweh und die Lust, eine Fähre nach Göteborg oder Oslo zu buchen. Raus aus der Kieler Förde vorbei an den Stränden meiner Jugendzeit hoch in den Norden, wo in den letzten Jahrzehnten auch viel mehr Anziehpuppen produziert worden sind als in Deutschland.

Ach ja ... , die Nähe zum Meer und den skandinavischen Ländern fehlt mir doch gerade, wenn der Sommer kommt.

Diese Bögen von Pestalozzi gab es übrigens auch in dänischen Geschäften. Und einige Puppen der Serie gab es auch in Heftform in England.

Ich finde an dieser Puppe ist alles so schön rund und pausbäckig wie bei den Puppen von Ilse Wende-Lungershausen. Vielleicht hatte die Künstlerin (oder der Künstler) ja deren Anziehpuppen als Vorbild oder Kindheitserinnerung im Kopf. Was meinst du?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

7.Mai  Finnische Anziehpuppen inkl. Lordi

Heute Abend ist es wieder soweit und mein geliebter Eurovision Song Contest beginnt mit dem ersten Halbfinale in Kiew. Nach dem zweiten Halbfinale am Donnerstag geht die Party dann am Samstag richtig los.

Und damit du die Vorfreude richtig auskosten kannst und in Erinnerungen schwelgen kannst, habe ich hier für dich die Lordi Anziehpuppe Tomi Putaansuu.

Ich wusste schon seit Jahren, dass es diese Paper Doll gab, bekam sie aber erst vor 2 Jahren.

Die Lordi Anziehpuppe ist Teil des Heftes

Paperdolls inspired by celebrities WHO WERE MAKING NEWS in Finland 2005-2006.

Also schätze ich, das Heft erschien bei Seepra 2006 oder 2007. Das Heft ist 25cm x 32,5 cm groß.

Wer für die Illustration verantwortlich war, ist schwer zu entziffern. Könnte Marion D. bedeuten? Aber der Schriftzug sieht eigentlich etwas länger aus. Hat du eine Idee oder weißt es genau?

In jedem Fall geht es um finnische Persönlichkeiten, die in diesen beiden Jahren besonders viele Schlagzeilen machten. Ausgewählt wurden für das Heft 5 Frauen und 5 Männer:

Tomi "Lordi" Putaansuu (Gründer und Sänger der Gruppe, Maler, Maskenbildner ...) 

Tanja Saarela  (Miss Finnland 1991 und später Politikerin, u.a. Kultusministerin)

Ville Vallo (Musiker, der bei uns durch die Coverversion von Summer Vine bekannt wurde)

Prinsessa Victoria (die schwedische Prinzessin gab es schon als Kind als Ausschneidepuppe)

Danny (Musiker)

Krisse Salminen (Comedy und TV Star, die 2007  Gastmoderatorin beim ESC in Helsinki war)

Matti Nykänen (einer der erfolgreichsten Skispringer, der später persönlich krass abstürzte)

Janina Frostell (Sängerin)

Antti Tuisku (war dritter bei Pop Idol 2003 und gewann 2010 das finnische Let´s Dance)

Eva Wahlström (Boxerin)

Wenn du genau hinsiehst, erkennst du auf der Seite mit Matti Nykänen außer seinen Goldmedaillen auch mehrere Flaschen Alkohol und ein Messer. Diese Anziehpuppen sind also nicht als pure Heldenverehrung zu verstehen und nicht uneingeschränkt für Kinder geeignet.

Was mich bei dem Heft besonders beeindruckt,  ist der Fakt, dass ich etwas Ähnliches sonst nur aus den USA kenne. Es war und ist in Europa niemals Brauch gewesen, mehrere  berühmte Persönlichkeiten als Anziehpuppen aus Papier in einem Heft zusammenzufassen.

Ich wünschte es hätte Nachfolger des Heftes in Finnland gegeben oder Nachahmer in anderen Ländern, aber die gab es wohl leider nicht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

30.April  - Baby mit Nurse von Ulla Pihl

Mir ist schon seit einiger Zeit aufgefallen, dass ich dir hier nur sehr selten Baby Anziehpuppen zeige. Und auch meine geliebten dänischen Papierpuppen präsentiere ich dir hier nicht ausreichend genug.

In Deutschland ist das Baby als Ankleidepuppe aus Papier auch kein häufiges Motiv, doch in den USA und in Dänemark ist das ganz anders. Viele Sammlerinnen hegen sogar eine ausgesprochene Vorliebe für die kleinen Wesen.

Ich bin immer begeistert und überrascht, wie häufig in Skandinavien das Baby eine Nurse, also eine Krankenschwester, bzw. ein Kindermädchen zur Seite gestellt bekommt. Ich habe da mehrere Exemplare in meiner Sammlung. Und hier ist ein Beispiel der dänischen Künstlerin Ulla Pihl (1909-1973), die zahlreiche Bögen mit Anziehpuppen für dänische Verlage illustriert hat, die in der dänischen Sammlerszene sehr beliebt und gesucht sind.

Ich bin ja gerade seit einer gefühlten Ewigkeit dabei, meine riesige Sammlung zu sichten und zu sortieren und versuche mich auch von doppelten Stücken zu trennen, aber diese beiden Stücke sind, wenn du genau hinsiehst, nicht doppelt:

Die Krankenschwester und Badewanne sind spiegelverkehrt gedruckt und die Kostüme für das Baby sehen anders aus. Die Babypuppe beim unteren Photo fehlt und scheint aber seltsamerweise nicht andersherum gedruckt, was du ja anhand der Kostüme erkennen kannst.

Das ist schon eine Herausforderung, die extra Geld und Platz kostet, dass es von einigen Anziehpuppen unterschiedliche Versionen gab und gibt, die in Größe, Format, Zusammenstellung oder Farbigkeit variieren können.

Soll ich in Zukunft mehr Babies zeigen? Ach, ich habe noch so viele Themen und so viel vor, wäre eigentlich ein Ganztagsjob!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

23.April - Lucinda aus Australien

Nun sammle ich schon über 30 Jahre alte und Anziehpuppen aus Papier und bekam erst in diesem Jahr mein erstes Stück vom fünften Kontinent.

THE ENCHANTED DOLLS´ HOUSE THEATRE PAPER DOLL - LUCINDA - 4 COSTUMES FOR THE THEATRE wurde 2007 von The Five Mile Press Pty Ltd in Victoria, Australien veröffentlicht. Der Verlag für Kinderbücher war erst 1991 gegründet worden und gehört inzwischen zum schwedischen Medienkonzern Bonnier AB.

Illustratorin war Robyn Johnson, die bei Melbourne lebt und auch noch weitere Kinderbücher und Anziehpuppen gemacht hat.

Leider sind ihren hübschen Paper Dolls OUT OF PRINT. Ich hatte letztens Glück und bekam diese aufwendig gestaltete Mappe mit Lucinda für unter 20 Euro, aber die Preise variieren stark und sind zumeist höher.

Die Mappe ist aber 20 Euro wirklich wert, auch wenn es eigentlich nur 4 Kostüme zum Ausschneiden gibt. Alles ist hochwertig und liebevoll gestaltet. Die Puppe ist aus stabilem Karton und links eingesteckt findest du ein Heft mit Informationen zu den Theaterkostümen: Harlequin, Madam Butterfly, Carmen und La Sylphide.

Die Puppe und die Bögen mit den Kostümen sind durch einen Plastikdeckel geschützt und haben jeweils eine bedruckte Vorder-und Rückseite.

In diesem Schutzraum ist auch noch genügend Platz für deine selbst gemalten Puppen und Kleider!

Die  Mappe ist ca. 2,5 cm x 25 cm x 31 cm und magnetisch verschließbar.

Farben und Kostüme sind bezaubernd und Rot dominierend. Eine wunderbare und sehr selten gewordenen Qualität und wohl nur bezahlbar kalkuliert und realisiert, weil das schöne Stück in China gedruckt wurde.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

16.April - Eine Italienerin aus Paris

Besser spät als nie!

Die letzte Osterwoche war einfach zu kurz für alles, deswegen kommt diese beschädigte Schönheit nachträglich, aber sie ist das Hinschauen auf jeden Fall wert.

Jeder normale Mensch würde so einen "Bogen" wohl in den Mülleimer werfen - ich habe dafür sogar Geld bezahlt und habe mir so auch neue Informationen gekauft.

Leider weiß ich nicht, wann diese Serie mit mindestens 16 Bögen veröffentlicht wurde, aber der Verlag war Ch. Ramel & Cie, Éditeurs, 17, rue de Martel, Paris.

Heute ist in dem Haus immerhin noch eine Galerie Martel.

Der Bogen ist 32 cm x 40 cm groß und ich habe 6 unterschiedliche Bögen der Serie, wovon 3 sogar noch vollständig sind und noch an der Heftung linkseitig befestigt sind, ein weiterer Bogen ist genau so brutal zerteilt, ein weiterer auch teileweise ausgeschnitten. Es würde mir das Herz brechen, so etwas auf dem Müll zu wissen, dir nicht?

Auf der linksseitigen Heftung steht der Verlag und die Nummern und Titel einiger anderer Bögen! Eine megawichtige Info und Details folgen demnächst.

Hast du schon einmal etwas von dieser Serie oder dem Verlag gesehen?

Gibt es vielleicht noch mehr als 16 Bögen?

Das ED unten links auf dem Bogen ist wohl das Kürzel für den Künstler? Oder war es eine Künstlerin?

Ungewöhnlich ist die Art des Ankleidens: Du musst wohl die Rückseite der Kleider und Kopfbedeckungen auf die kleinen Haken kleben und das Kostüm der Puppe über den Kopf anziehen. Sowas habe ich vorher noch nicht gesehen oder nicht mehr in Erinnerung.

Zu der Serie gehören sowohl französische Trachten wie auch internationale Volkskostüme.

Sobald ich die andere Bögen irgendwie schonend begradigt und zusammengefügt habe, gibt es weitere Bilder.

Ich schätze, der Bogen stammt aus der Zeit um 1910.

Ich habe gerade noch einmal im Internet recherchiert. Das Kürzel scheint ein HD zu sein und könnte dann für Henriette Delalain stehen, die 1885 in Paris geboren wurde. Muss das noch genauer prüfen. Aber mach dir doch einmal selbst ein Bild auf diesen französischen Seiten von BnF Gallica und Bnf (Bibliotheque nationale de France).

Alle ihre dort gezeigten Anziehpuppen sind allerdings erst 1920 erschienen. Bin ganz aufgeregt - was für eine schöne Entdeckung. Wäre nur mein Französisch besser!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

WEITER GEHT ES AUF DEN SEITEN 2017/I, 2016/2017, 2016/I, 2016II, 2015/I, 2015/II und 2014!